Lorenzo nach dramatischem Qualifying in Jerez auf Pole

motogp qualifying lorenzo jerez
Samstag, 4 Mai 2013

Jorge Lorenzo holte seine zweite Pole-Position der MotoGP™-Saison 2013, nachdem der Yamaha Factory Racing-Pilot in einem ereignisreichen Qualifying in Jerez an seinem 26. Geburtstag die Führung übernehmen konnte. Dani Pedrosa, Marc Márquez und Cal Crutchlow starten von den Plätzen zwei, drei und vier, jedoch kamen alle drei Fahrer an diesem Nachmittag zu Sturz.

Ein spannender und von Stürzen gekennzeichneter Samstagnachmittag auf dem Circuito de Jerez, wo morgen der Große Preis von Spanien stattfinden wird, liegt hinter dem MotoGP™-Starterfeld.

Erst ging es im Q1-Qualifying um die letzten zwei Plätze für die Q2-Session, die im Anschluss daran bestritten wurde, und zunächst machte es den Eindruck, dass LCR Honda MotoGP-Pilot diese Hürde nicht nehmen könne. Nur wenige Sekunden vor Schluss schien Monster Yamaha Tech 3-Pilot Bradley Smith und Power Electronics Aspar-Pilot Aleix Espargaró der Einzug ins zweite Qualifying sicher. Doch Bradl konnte mit seiner letzten Runde und einem ultraschnellen letzten Sektor doch noch die erste Position für sich entscheiden.

Im zweiten Qualifying beschenkte sich dann Jorge Lorenzo mit einer Zeit von 1:38,673 an seinem 26. Geburtstag mit der Pole-Position, seiner zweiten der Saison. Der Yamaha-Pilot teilt sich die erste Startreihe für das morgige Rennen mit den beiden Repsol Honda Team-Piloten Dani Pedrosa und Marc Márquez. Pedrosas Hoffnungen auf die Pole waren in seiner letzten Runde vorzeitig begraben, als der Spanier kurz vor Schluss zu Boden ging. Sein Teamkollege verbuchte zuvor einen Sturz im vierten Freien Training.

Weitere Sturz-Kandidaten im heutigen Qualifying-Krimi waren Monster Yamaha Tech 3-Pilot Cal Crutchlow und Lorenzos Teamkollege Valentino Rossi. Beide flogen bei hoher Geschwindigkeit von der Strecke, blieben dabei aber glücklicherweise ohne Verletzungen. Für Crutchlow, für den es nach einem Crash im vierten freien Training bereits der zweite Sturz des Tages war, blieb noch genügend Zeit, um auf sein Zweit-Motorrad zu wechseln und in den verbleibenden drei Minuten den vierten Startplatz zu sichern. Für Rossi war das Qualifying auf Position fünf zu Ende. Startposition sechs ging an GO&FUN Honda Gresini-Pilot Àlvaro Bautista.

Ducati Team-Pilot Nicky Hayden, Bradl und Haydens Teamkollege Andrea Dovizioso teilen sich die dritte Startreihe. Top-CRT-Vertreter Avintia Blusens-Pilot Hector Barbera, Energy T.I. Pramac Racing-Pilot Andrea Iannone und Tech 3-Rookie folgen eine Reihe weiter hinten. Iannone absolvierte das Q2 mit einem lädierten linken Bein, nachdem er bei einem Sturz im FP4 Schnitte und Prellungen davongetragen hatte.

Espargaró startet von 13. Position, vor Ducati-Wildcard Michele Pirro und Aspar-Teamkollege Randy de Puniet. Reihe sechs besteht aus Blusens-Pilot Hiroshi Aoyama, Came IodaRacing Project-Pilot Danilo Petrucci und Gresini-Pilot Bryan Staring. NGM Mobile Forward Racing wird morgen mit Claudio Corti und Colin Edwards, der im Laufe der Q1-Sitzung stürzte, aus Startreihe sieben angreifen. Die PBM-Piloten Yonny Hernandez und Michael Laverty sowie Lukas Pesek, der der sein Qualifying mit seiner Ioda-Maschine ebenfalls im Kies beendete, komplettierten das Starterfeld.

Das 27-Runden-Rennen zum Gran Premio bwin de España beginnt am Sonntag um 14:00 Uhr Ortszeit.

 

TAGS Spain

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™