Lorenzo holt erste Pole-Position 2013

motogp qualifying lorenzo qatar
Samstag, 6 April 2013

In einem dramatischen Qualifying stürmte MotoGP™-Weltmeister Jorge Lorenzo auf die Pole-Position für das Auftaktrennen, den Commercial Bank Grand Prix von Katar. Der Yamaha Factory Racing-Pilot wird die erste Startreihe vor Monster Yamaha Tech 3-Pilot Cal Crutchlow und Repsol Honda Team-Pilot Dani Pedrosa anführen.

Im ersten Q1-Qualifying in der Geschichte der MotoGP™-Weltmeisterschaft waren Aleix Espargarò (Power Electronics Aspar) und Andrea Iannone (Pramac Racing) die schnellsten Piloten und hatten damit die zwei restlichen Tickets für das Q2-Qualifying gelöst.

In der zweiten Qualifikationssitzung ging es darum, wie die vordersten zwölf Startplätze und vor allem die Pole-Position für das erste Rennen der Saison 2013 auf dem Losail International Circuit vergeben werden. In der 15-Minuten-Session blieb nicht viel Zeit für Strategien, hauptsächlich auf die beste Reifenwahl kam es an. Das erste Achtungszeichen setzte Cal Crutchlow (Monster Yamaha Tech 3), der nach wenigen Minuten die 1:55er-Barriere brach (1:54,916).

Damit schien dem Engländer die erste Pole der Saison sicher, jedoch nicht, ohne dass Jorge Lorenzo ein Wörtchen mitreden wollte: zwei Minuten vor Schluss unterbot der Weltmeister die Zeit von Crutchlow um zwei Zehntel (1:54,714) und holte die siebte Pole-Position, die er je in Katar erreichte. Dani Pedrosa (Repsol Honda Team) gelang es in letzter Sekunde, sich vor Andrea Dovizioso (Ducati Team) zu setzen und den dritten Platz in der ersten Startreihe einzunehmen.

Eine weitere gute Performance des Ducati-Piloten an diesem Wochenende, der die viertbeste Zeit für sich beanspruchte und morgen vor den Honda-Piloten Stefan Bradl (LCR Team) und Marc Márquez (Repsol Honda) die zweite Startreihe anführen wird.

Die siebtschnellste Zeit verzeichnete Valentino Rossi (Yamaha Factory Racing), der das Rennen morgen aus der dritten Reihe vor Àlvaro Bautista (GO&FUN Honda Gresini) und MotoGP-Rookie Bradley Smith (Monster Yamaha Tech 3) starten wird.

Andrea Iannone (Energy T.I. Pramac Racing) beginnt sein erstes MotoGP-Rennen von Startplatz zehn. Der Italiener platzierte sich vor Werks-Ducati-Kollege Nicky Hayden (Ducati Team) und dem schnellsten CRT-Mann Aleix Espargaró.

Nachdem Ben Spies (Ignite Pramac Racing) im vierten freien Training heftig zu Boden ging, konnte sich der Amerikaner im Q1 nur auf den dritten Rang platzieren, was in der Endabrechnung Startposition 13 bedeutet.

Espargarós Teamkollege Randy de Puniet ((Power Electronics Aspar) versuchte alles, um am Q2 teilzunehmen, büßte aber im zweiten Teil der Runde Zeit ein und wird morgen von Position 14 ins Rennen gehen. Hinter ihm qualifizierte sich der tschechische Newcomer Lukáš Pešek (Came IodaRacing Project) nach einer beeindruckenden Leistung auf den 15. Startplatz für das erste MotoGP-Rennen seiner Karriere.

Das restliche Top-20-Feld besteht aus Yonny Hernández (Paul Bird Motorsport), der an diesem Wochenende schon zwei Stürze verbuchte, Hiroshi Aoyama (Avintia Blusens), Karel Abraham (Cardion AB Motoracing), Colin Edwards (NGM Mobile Forward Racing), führender CRT-Pilot im Katar-GP 2012, und Danilo Petrucci (Came IodaRacing Project). Claudio Corti (NGM Mobile Forward Racing) startet seine erste Vollzeit-MotoGP-Saison von Position 21 vor Héctor Barberá (Avintia Blusens), der zu Beginn des Q1 mit technischen Problemen zu kämpfen hatte, Rookie Bryan Staring (GO&FUN Honda Gresini) und Michael Laverty (Paul Bird Motorsport).

Nach der Warm-Up-Session am Sonntag, die um 18:00 Ortszeit (GMT +3) stattfindet, beginnt um 22:00 Uhr der Commercial Bank Grand Prix von Katar 2013 und damit das zehnte MotoGP™-Rennen auf dem Losail Circuit. Die ganze Action können Sie live auf motogp.com mitverfolgen.

 

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™