Lorenzo erzielt Mugello-Hattrick

motogp race lorenzo mugello
Sonntag, 2 Juni 2013

Jorge Lorenzo siegte mit komfortablem Vorsprung zum dritten Mal den Gran Premio d'Italia TIM in Mugello. Der Yamaha Factory Racing-Pilot triumphierte vor dem Tabellen-Ersten Dani Pedrosa (Repsol Honda Team) und Cal Crutchlow (Monster Yamaha Tech 3). Lokalmatador Valentino Rossi und Rookie Marc Márquez stürzten.

Bei komplett trockenen Bedingungen am Sonntagnachmittag und strahlendem Sonnenschein konnte das fünfte von 18 Rennen der Weltmeisterschaft-Saison 2013 beginnen. Lorenzo gewann bereits 2011 und 2012 das MotoGP™-Rennen auf dem Mugello Circuit. Heute tat er es wieder, nachdem er von Position zwei ins fünfte Saisonrennen gestartet war. Am Samstag qualifizierte sich Pedrosa - Sieger der letzten beiden Grands Prix in Spanien und Frankreich - für seine erste Pole-Position der Saison. Er erwischte den besten Start und bog vor Lorenzo und Andrea Dovizioso (Ducati Team) in die erste Kurve.

Pedrosa konnte anfänglich seine erste Position behalten, doch dann kam er weit von der Linie ab und Weltmeister Lorenzo tauchte Ausgangs von Kurve 1 an seinem Landsmann vorbei, um die Führung zu übernehmen. Pedrosa war in der Lage, Lorenzo bis zur Hälfte der Renndistanz zu folgen, bis kleinere Fehler zwei Runden in Folge Márquez erlaubten, zu seinem Teamkollegen aufzuschließen und anzugreifen. Gleichzeitig konnte Lorenzo an der Spitze einen Vorsprung herausfahren.

Zunächst hielt Pedrosa Màrquez hinter sich in Schach, bis der 20-Jährige in der 19. Runde in der Innenseite der Savelli-Kurve mit einem mutigen Manöver an seinem erfahrenen Kollegen vorbeizog. Doch die Mühen von Márquez waren schnell in Luft aufgelöst, als er an genau der gleichen Stelle nur zwei Runden später im Kiesbett landete und seinen vierten Sturz in drei Tagen kassierte. Damit waren auch alle Chancen dahin, erster Rookie der MotoGP-Geschichte zu werden, der fünf Podiumsplatzierungen hintereinander erzielte.

Nach dem Ausscheiden seines Teamkollegen, rutschte Pedrosa auf den zweiten Platz zurück und Crutchlow (Monster Yamaha Tech 3) erntete sein zweites Podium in Folge. Damit ist er der erste Brite seit 1987, der es zweimal hintereinander aufs Podium schaffte.

Stefan Bradl (LCR Honda MotoGP) verlor von fünfter Startposition zwei Plätze und kämpfte im Laufe des Rennens mit dem Ducati-Duo Dovizioso und Nicky Hayden. In der letzten Runde gelang es Bradl, sich erfolgreich gegen die Angriffe von Dovizioso durchzusetzen und den vierten Platz nach Hause zu fahren. Dies bedeutete nach zwei Ausfällen in fünf Rennen sein bisher bestes Saison-Ergebnis und eine Wiederholung seines besten MotoGP-Ergebnisses, welches er vor einem Jahr an gleicher Stelle feierte. Mit den gesammelten 13 Punkten besetzt er nun den neunten Rang in der WM-Wertung.

Dovizioso und Hayden beendeten das Heimrennen ihres Teams auf den Plätzen fünf und sechs, während Team-Testfahrer Michele Pirro mit der GP13-Lab-Maschine, die er zum zweiten Mal in einem Rennen fuhr, den siebten Platz erreichte. Auf Platz acht steuerte Aleix Espargaró (Power Electronics Aspar) sein CRT-Bike zu seinem besten Ergebnis des Jahres. Tech 3-Fahrer Bradley Smith wurde trotz immenser Schmerzen in seinem verletzten Handgelenk und Finger Neunter. Hector Barbera (Avintia Blusens) komplettierte die Top-Ten.

Das wohl größte Drama des Tages für das italienische Publikum ereignete sich bereits in der ersten Runde des Rennens, als der siebenfache Mugello-Sieger Valentino Rossi (Yamaha Factory Racing) mit Àlvaro Bautista (GO&FUN Honda Gresini), nachdem dieser in der Poggio Seco-Kurve (Kurve 3) zu weit kam, kollidierte und beide in die Streckenabsicherung krachten. Nach der Veranstaltung wurde die Berührung der beiden Piloten als „Rennunfall” deklariert.

Mit seinem zweiten Sieg des Jahres machte Lorenzo in der WM-Wertung den Sprung auf den zweiten Platz. Pedrosa führt weiterhin mit 12 Punkten Vorsprung an, während Màrquez 26 Punkte hinter den Tabellenführer auf den dritten Rang rutschte. In zwei Wochen geht es mit dem Gran Premio Aperol de Catalunya in Barcelona und dem sechsten Rennen der Saison weiter.

 

 

 

TAGS Italy

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™