Pedrosa toppt 3. Training - Lorenzo bleibt Gesamt-Schnellster

pedrosa fp3 australia motogp
Samstag, 19 Oktober 2013

Jorge Lorenzo führte die kombinierte Zeitenliste aller drei Freien Trainingssitzungen für den Tissot Australian Grand Prix an, als die Reihenfolge für die Teilnahme an den Qualifyings festgelegt wurde. Der Yamaha Factory Racing-Fahrer behielt die Führung mit seiner Rundenzeit vom Freitag, trotz dass Repsol Honda Team-Pilot Dani Pedrosa am Samstagvormittag den Top-Platz einnahm. Das Feld experimentierte mit ihren härteren Reifen, denn dies wird die Gummi-Mischung sein, die sie für das Rennen am Sonntag verwenden müssen.

Erneut herrschten sonnige Bedingungen am Samstagmorgen im Süden von Australien, an einem Wochenende, an dem Marc Márquez der jüngste MotoGP™-Weltmeister werden könnte. Während der letzten Sitzung, die eine Rolle bei der Entscheidung spielte, welche zehn Fahrer direkt an der Q2-Qualifikation teilnehmen, experimentierte das Feld vor allem mit den härteren Reifen, nachdem sie am Freitag von Bridgestone aufgefordert wurden, diese - aufgrund der des höheren Reifenverschleißes auf dem neuen Asphalt - für die Renndistanz am Sonntagnachmittag einzusetzen.

Lorenzos 1:28,961-Zeit vom Freitag blieb die bislang schnellste auf Phillip Island. Der Rest der Top-Sechs verbessert sich trotz der langsameren härteren Reifengummi-Mischung am Samstag. Dabei führte Pedrosa das dritte Training mit einer Rundenzeit von 1:29,074 an. Sein Repsol Honda-Teamkollege und WM-Spitzenreiter Márquez wurde Dritter, während Valentino Rossi mit seiner Yamaha den Abschluss der Top-4 bildete. Àlvaro Bautista (GO&FUN Honda Gresini) wurde Fünfter, obwohl seine Runde auf den schnelleren weicheren Reifen kam, während Bradley Smith (Monster Yamaha Tech3) sich vor Teamkollegen Cal Crutchlow auf den sechsten Platz setzte. Nicky Hayden (Ducati Team) wurde Achter.

Mit einer beeindruckenden Leistung konnte Colin Edwards (NGM Mobile Forward Racing) auf dem neunten Platz die Führung der CRT-Riege übernehmen, gefolgt von Randy de Puniet (Power Electronics Aspar), der als letzter Top-10-Pilot automatisch eine Fahrkarte für das Q2-Qualifying löste. Sein Teamkollege Aleix Espargaró, der übliche CRT-Tempomacher bisher in diesem Jahr, rutschte ins Q1, nachdem er das Trainings-Trio vor Ducati-Pilot Andrea Dovizioso als 11. beendete. PBM-Pilot Michael Laverty stürzte zu Beginn der Sitzung, während Yonny Hernandez (Ignite Pramac Racing) per Lowsider in der MG-Haarnadelkurve zu Boden ging.

Nach dem vierten freien MotoGP™-Training heute um 14:30 Uhr Ortszeit (05:30 Uhr MEZ - GMT +11) finden im direkten Anschluss, ab 15:10 Uhr Ortszeit (06:10 Uhr MEZ - GMT +11) die Qualifyings für den Tissot Australian Grand Prix statt.

Stefan Bradl (LCR Honda MotoGP) wird im Starterfeld fehlen, nachdem er nach einem Fahrversuch im ersten Training am Freitagvormittag aufgrund seines vor einer Woche in Sepang gebrochenen rechten Knöchels für untauglich erklärt wurde. Der Deutsche hofft nun, in Japan zurückkehren zu können.

 

 

TAGS Australia

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™