Iannone im Rennen von 'Arm-Pump' betroffen

Montag, 8 April 2013

Energy T.I. Pramac Racing-Pilot Andrea Iannone, der in seinem MotoGP™-Debüt den neunten Platz belegte, musste den Großteil des Saison-Eröffnungsrennen in Katar mit Schmerzen zurecht kommen.

Der Italiener, der von der Moto2™-Klasse diese Saison in die Königsklasse aufstieg, startete von Position zehn in den Commercial Bank Grand Prix von Katar.

„Es war wirklich schwierig mit meinem Arm,” erklärte er. „Wir haben es mit Spritzen versucht, denn das war wahrscheinlich die einzige Möglichkeit, um die Schmerzen zu lindern, aber nach nur vier Runden hielt ich es nicht mehr aus. Es tut mir leid, denn ich dachte, ich könnte etwas länger mit Nicky (Hayden, Ducati Team) mitfahren, aber es ging nicht.”

„Der Grip hat auch ziemlich früh nachgelassen, nach nur sechs Runden. Ich bin dennoch zufrieden, denn wie sind innerhalb der Top-10, und wir werden versuchen, die Lücke in Zukunft zu schließen.”

Pramac-Teamkollege Ben Spies beendete das Rennen auf Platz zehn. Auch er fuhr mit Schmerzen, nachdem er sich die rechte Schulter im Malaysia-GP in Sepang im letzten Jahr verletzte.

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™