Iannone: „Manchmal ist es besser, nein zu sagen"

pramac review sachsenring race
Dienstag, 16 Juli 2013

Andrea Iannone fehlte im Großen Preis von Deutschland am Sonntag auf dem Sachsenring. Das war das erste Mal, dass der Italiener seit seinem Aufstieg in die MotoGP™-Königsklasse ein Rennen verpasste. Dies bedeutete auch, dass Michele Pirro mit dem einzigen Pramac Racing-Bike auf der deutschen Strecke in Aktion war.

Nachdem er bei einem Sturz Anfang Mai in Jerez sein Knie verletzte, renkte sich Iannone bei einem Sturz im letzten Sachsenring-Training am Samstagmorgen seine rechte Schulter aus. Nachdem er die Qualifikation am Samstag verpasste, erlebte er aufgrund großer Schmerzen eine schlaflose Nacht vom Samstag zum Sonntag.

„Es war wirklich schwer, hier nicht im Rennen zu fahren,” gestand er. „Ich wollte wirklich teilnehmen, weil ich mich gut gefühlt habe, aber wahrscheinlich hätte es mehr geschadet als genützt. Obwohl es nicht einfach ist, ist es manchmal besser, nein zu sagen.”

„Ich werde nach Italien zurückkehren und in den kommenden Tagen werden wir entscheiden, ob es möglich ist, am Grand Prix in Laguna teilzunehmen. Ich würde gern, weil ich noch nie zuvor dort gefahren bin, es wäre also das erste Mal. Dennoch möchte ich die Situation richtig bewerten, da ich keine unnötigen Risiken eingehen will, die den Rest der Meisterschaft beeinflussen könnten.”

Während Iannones Teilnahme in Laguna Seca fraglich bleibt, ist bereits bestätigt, dass Michele Pirro nicht für den verletzten Ben Spies einspringt, da er in Misano für das Ducati Team einen Test absolvieren wird. In Deutschland beendete er das Rennen als Zehnter.

„Es war nicht so schlecht,” sagte Pirro, der Ducati Team-Testfahrer ist, aber bereits an sechs der acht Rennen bisher in diesem Jahr teilgenommen hat (zwei für Ducati Team und vier für Pramac). „In Bezug auf das Tempo, glaube ich, war es der konstanteste Tag, den ich über das Wochenende hatte. Ich war das ganze Rennen über in der Nähe von Hayden und, wenn man bedenkt, dass er aus der zweiten Reihe gestartet war, war das die Pace, die ich sicher halten konnte.”

„Mit einem besseren Start, hätte ich ein paar Plätze nach oben klettern können, aber wir haben noch eine Menge Arbeit zu tun. Ich bin nicht ganz zufrieden, aber, wenn man bedenkt, wie alles begann, kann ich mich nicht beklagen. Jetzt werde ich mich auf den Test in Misano konzentrieren, wo ich zu meiner Rolle als Testfahrer zurückkehren werde.”

Ben Spies, der seit dem Grand Prix of the Americas in Austin gefehlt hat, plant immer noch eine Rückkehr in Indianapolis am Wochenende vom 17. -18. August. Er hatte ein Comeback in Mugello versucht, die Schmerzen in seinem Brustmuskel stellten sich jedoch als zu groß heraus. Am vergangenen Donnerstag feierte der Amerikaner seinen 29. Geburtstag. In Laguna Seca an diesem Wochenende, wird Spies durch Moto2™-Fahrer Alex de Angelis ersetzt -  für den Fahrer aus San Marino eine einmalige Rückkehr in die Spitzenklasse.

 

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™