Gran Premio IVECO de Aragón: Die Pressekonferenz

press conference aragon
Donnerstag, 26 September 2013

Das Wochenende zum Gran Premio IVECO de Aragón begann am Donnerstagnachmittag offiziell mit der Pre-Race-Pressekonferenz, zu der WM-Leader Marc Màrquez (Repsol Honda Team), Jorge Lorenzo (Yamaha Factory Racing), Dani Pedrosa (Repsol Honda Team), Valentino Rossi (Yamaha Factory Racing), Stefan Bradl (LCR Honda MotoGP) sowie Top-CRT-Pilot Aleix Espargaró (Power Electronics Aspar) gekommen waren.

Bevor die Pressekonferenz jedoch startete, posierten die Fahrer mit der Moto3™-Pilotin Ana Carrasco (Team Calvo), die an diesem Wochenende von Wildcard-Pilotin Maria Herrera (Junior Team Estrella Galicia 0,0) weibliche Unterstützung erhält. Somit werden an diesem Wochenende seit dem Spanien-GP im Jahr 1994 erstmals wieder zwei Frauen in der kleinen Klasse in der Startaufstellung stehen.

Márquez sagte folgendes zum kommenden Wochenende: „Aragon ist eine meiner Lieblingsstrecken und ich habe es sehr genossen, hier nach dem Rennen von Montmelo zu testen. Ich fühle mich ganz gut und es ist immer wichtig, Spaß zu haben. Ich war nicht so gut in der ersten Kurve im 125er-Rennen, aber ganz ok in der Moto2™, wir werden also sehen, was an diesem Wochenende passiert. Das letzte Mal war unsere Renn-Pace nicht so schlecht - wir werden versuchen, so weiterzumachen. In Misano habe ich ein paar Fehler gemacht, das wollen wir verbessern. Ansonsten bleibt alles wie gehabt. Wir müssen auch abwarten, wie das Wetter am Sonntag wird. Und dann müssen wir sehen, an welcher Position wir kämpfen können.”

Lorenzo, der bisher noch nie auf dieser Strecke gewonnen hat, hofft, dass er diese Tatsache an diesem Wochenende ändern kann: „Wir sind in guter Form und konnten die letzten beiden Rennen gewinnen, das ist ein gutes Zeichen. Jetzt kommen wir auf eine Strecke, die normalerweise schwierig für uns ist. Vierter Platz 2010, dritter Platz 2011 und der zweite Platz im vergangenen Jahr - hoffentlich können wir dieses Muster beibehalten und in diesem Jahr zum ersten Mal hier gewinnen, aber unsere Gegner sind sehr stark. Ich glaube, mit einem besseren Bike können wir ein gutes Rennen machen ... wir waren im Test wirklich schnell und hatten eine gute Pace, so dass wir jetzt hoffentlich noch schneller sein können. Das ist die Theorie - hoffentlich wird sie Realität.”

Auch Vorjahressieger Pedrosa will an diesem Wochenende einige Punkte auf seinen Teamkollegen gutmachen: „Beim letzten Rennen konnten wir die Pace, die für den Sieg notwendig gewesen wäre, nicht mitgehen, aber beim letzten Test in Misano haben wir nach einigen Verbesserungen gefunden und ich denke, dass wir ein paar kleine Fortschritte gemacht haben - nichts sehr großes, aber auch kleine Schritte sind immer sehr wichtig. Morgen werden wir sehen, ob es auch auf anderen Strecken funktioniert. Ich hatte hier ein gutes Rennen im letzten Jahr und in den Vorjahren auch - daher freue ich mich auf dieses Wochenende und versuche, es zu genießen. Es werden viele Fans da sein und auch all meine Freunde kommen am Donnerstag hier an. Ich hoffe, ein gutes Wochenende zu haben. Ich fahre gerne hier.”

Rossi, der in den letzten vier Rennen jeweils den vierten Platz belegte, hofft, diesen Trend endlich brechen zu können: „2010 hatte ich hier einige Probleme mit der Schulter. Aber ich mag die Strecke. Vor allem, als wir nach Barcelona für den Test hierher kamen, hatte ich ein gutes Gefühl mit der M1; wir waren schnell, hatten ein gutes Tempo und waren nicht so weit von der Top-3 entfernt. Nach zwei oder drei Monaten hat sich das Setup deutlich geändert, aber wir hoffen, schneller sein zu können und uns in den Trainings an der Spitze zu behaupten - auch am Sonntag. Wir müssen noch an einigen Bereichen arbeiten, in denen ich persönlich zu kämpfen habe, vor allem beim Bremsen. Wir werden versuchen, dort anzuknüpfen, wo wir am Montag nach Misano aufgehört haben, denn das war nicht so schlecht.”

Für Bradl geht es an diesem Wochenende vor allem darum, etwas von dem Vertrauen wiederzufinden, das er in Laguna Seca zeigte, wo er sein erstes Podium holte: „Die letzten drei oder vier Rennen hatten wir einige Probleme; manchmal war es mit dem Vorderrad, manchmal mit dem Hinterrad. Wir konnten nicht so schnell sein, wie wir es wollten. Wenn man die ersten vier in den Werks-Teams sieht, dann haben sie eine Menge Vertrauen und sind von Beginn des Wochenendes schnell. Aber jetzt folgt eine neue Herausforderung und wir waren hier für einen Test nach dem Barcelona-GP. Wir werden versuchen, von Anfang an schnell zu fahren und der Spitze so nah wie möglich zu kommen.”

Espargaró, über den es viele Spekulationen gab, dass er sein Team verlassen werde, versuchte dieses Thema zu meiden: „Es ist sicher eine wirklich gute Saison für mich, vor allem hatte ich ein paar gute Qualifyings. Auf einer kleinen Strecke wie in Deutschland oder in Misano haben wir einen Vorteil, da unser Motorrad bei Richtungswechseln wirklich gut ist, aber sicherlich haben wir mehr Probleme auf langen Strecken. Ich fahre sehr gern auf dieser Strecke; Ich denke, der erste und zweite Abschnitt können wirklich gut sein, aber die lange Gerade könnte wirklich schwierig werden. Trotzdem wird es sicher nicht wie Misano.”

„Ich würde gerne das Motorrad wechseln. Ich denke, wir kommen der Sache näher [einem Teamwechsel] und ich denke, in ein paar Tagen wissen wir mehr. Ich will mein Team nicht verlassen, weil diese Mannschaft wie eine Familie für mich ist, aber manchmal musst du deine Motivation finden - ich möchte wirklich ein anderes Motorrad.”

Am selben Tag nahmen Alvaro Bautista (GO&FUN Honda Gresini), Claudio Corti (NGM Mobile Forward Racing), Johann Zarco (Came IodaRacing Project), Jordi Torres (Mapfre Aspar Teams Moto2), Xavier Simeon (Maptaq SAG Zelos Team), dessen Teamkollege Marcel Schrötter, Ricky Cardus (NGM) und Alex Rins (Estrella Galicia 0,0) an einem Rennen auf vier Rädern auf der Kartbahn im MotorLand teil. Letztlich war es Simeon, der die Zielflagge vor Bautista und Lokalmatador Rins passierte.

 

 

TAGS Aragon

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™