Márquez entschlossen für eine Wiedergutmachung

Mittwoch, 23 Oktober 2013

Marc Márquez kommt mit einem 18 Punktevorsprung nach Motegi und hat eine zweite Chance, den Titel zu versiegeln.

Der 20-jährige MotoGP™-Rookie geht mit der Möglichkeit in die vorletzte Saison-Runde, einen historischen Meisterschafts-Sieg zu holen - und zwar als jüngster Titel-Gewinner aller Zeiten in der Königsklasse.

Allerdings wird das Rennen auf dem Twin Ring Motegi, der Heimat von Honda, keine einfache Fahrt für den jungen Spanier sein. Seine größte Herausforderung könnte von seinem Teamkollegen Dani Pedrosa kommen, nachdem dieser die vergangenen zwei Jahre dort gewonnen hat.

Nach dem Drama von Australien, inklusive einer Änderung der Renndistanz, einem Motorrad-Wechsel zur Hälfte des Rennens und einer Fehlentscheidung, die zu einer schwarzen Flagge führte, wurde Márquez' Krönung vorläufig auf Eis gelegt.

Allerdings erhält er bereits sieben Tage später eine erneute Chance. Dazu müsste er acht Punkte oder mehr als Jorge Lorenzo gewinnen und hoffen, dass Pedrosa die Lücke zu ihm nicht auf neun Punkte oder weniger verringern kann.

„Natürlich bin enttäuscht nach Phillip Island, aber diese Dinge können passieren,” sagte Márquez philosophisch. „Das Wichtigste ist, dass wir wieder einmal gezeigt haben, dass wir kämpfen konnten und konkurrenzfähig waren. Jetzt müssen wir das hinter uns lassen und uns auf Motegi konzentrieren.”

Über die Herausforderung von Motegi fügte er hinzu, „Die Strecken-Bedingungen können durchaus sehr unterschiedlich sein, und wir werden intensiv am Setup arbeiten im Hinblick auf Beschleunigung und Bremsen, was ein Bereich ist, den wir jetzt verbessert haben. Wir werden von Anfang an hart arbeiten, unser normales Programm verfolgen und 100% geben, um Australien wieder gutzumachen.”

Pedrosa für seinen Teil sagte: „Es war ein seltsames Rennen in Australien, aber ich bin wirklich zufrieden mit meinem Team, die einen tollen Job gemacht haben und wir konnten einen guten zweiten Platz holen. Ich freue mich immer, wenn es nach Motegi geht, es ist ein großes Rennen für Honda und mir gefällt die Strecke. Es ist das letzte Rennen der drei Übersee-Veranstaltungen und wir sind alle müde, deshalb ist es wichtig, die Konzentration zu halten.”

„Auf der Strecke gibt es viele Bereiche, wo man stark Bremsen und Beschleunigen muss. Wir müssen ein gutes Setup für die Brems-Stabilität finden und eine gute Traktion raus aus den Kurven.”

 

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™