Unterschiedliche Herausforderungen für Márquez und Pedrosa

Mittwoch, 15 Mai 2013

WM-Leader Marc Márquez geht mit der zusätzlichen Aufgabe nach Le Mans, eine neue Strecke auf einer MotoGP™-Maschine erlernen zu müssen. Repsol Honda Team-Kollege Dani Pedrosa auf der anderen Seite, wird alles versuchen, um eine bis dahin sieglose Frankreich-GP-Strähne in der Königsklasse zu beenden.

Wenn einer der zwei Fahrer beim Monster Energy Grand Prix de France triumphiert, dann wäre derjenige der erste Zweifach-Gewinner der Saison 2013. Bevor er aber über solche Erfolge nachdenkt, will der 20-jährige Márquez vom ersten freien Training an dazulernen.

„Wir kommen nach Le Mans und fangen wieder bei Null an, denn dort bin ich noch keine Tests gefahren,” erklärt er. „Ich werde 100% geben und werde versuchen, das Beste aus der Situation zu machen. Ich hoffe, dass es nicht regnet, damit wir das Motorrad auf trockener Strecke vorbereiten können. Das ist sehr wichtig, um das richtige Setup zu finden.”

„Ich bin sehr glücklich im Moment, aber wir müssen auf dem Boden bleiben, denn die kommenden Strecken sind neu für mich in der MotoGP. Ein großer Teil unseres Erfolgs in diesem ersten Teil der Saison kam dank der Hilfe von Honda und meinem Team. Das hatte auch bei meinem Fahrstil sehr geholfen.”

Pedrosa hat allen Grund, nach seinem Sieg im letzten Grand Prix von Jerez vor dem kommenden Wochenende zuversichtlich zu sein. Dreimal hat der ältere der beiden Spanier in Le Mans gewonnen, zweimal in der 250ccm-Klasse, einmal in der 125ccm-Klasse. Ein Sieg in der MotoGP fehlt Pedrosa noch in seiner Sammlung.

„Nach einem fantastischen Wochenende in Jerez und einem produktiven Test am Montag, freue ich mich auf Le Mans,” kommentierte Pedrosa. „Ich hatte gute Ergebnisse in der Vergangenheit und die Strecke macht mir Spaß, daher hoffe ich, dass das Bike gut funktioniert.”

„Trainings-Management in Le Mans kann wegen des Wetters manchmal schwierig und kompliziert sein, aber ich fühle mich auf dem Motorrad wieder wohl und ich arbeite gut mit meinem Team. Ich werde versuchen, in Frankreich all meine Erfahrungen zu nutzen und das ganze Wochenende konzentriert zu bleiben.”

Márquez, der 2011 zum ersten Mal in Le Mans in der Moto2™ gewann, aber im vergangenen Jahr stürzte, führt die MotoGP™-WM derzeit mit drei Punkten vor Pedrosa an. Titelverteidiger Jorge Lorenzo (Yamaha Factory Racing) hat auf Rang drei vier Punkte Rückstand zum Führenden.

 

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™