Cortese beschließt drei positive Moto2™-Testtage in Almeria

Moto2™ wird unterstützt von
Donnerstag, 22 November 2012

Mit Zuversicht kann der amtierende Moto3™-Weltmeister, Sandro Cortese, nach einem erfolgreichen Drei-Tage-Test im andalusischen Almeria auf seiner neuen Moto2-Kalex-Maschine, die er nächstes Jahr für das neu gebildete Dynavolt Intact GP-Team steuern wird, eine wohlverdiente Pause einlegen.

In Almeria trat das Intact-Team erstmals öffentlich in Erscheinung. Das neue Motorrad wurde den Medien präsentiert. In der Moto2-Kalex des neuen Dynavolt Intact GP Teams, welches unter der Leitung von Stefan Keckeisen (Keckeisen Akkumulatoren),  Wolfgang Kuhn (Kuhn Bau) sowie Teammanager und Technik-Direktor Jürgen Lingg steht, steckt ein 600-ccm-Honda-Motor. „Wir sind sehr stolz, dass wir das neue Motorrad von Sandro jetzt schon vorstellen können”, sagte Alex Baumgärtel, Geschäftsführer von Kalex Engineering. Und Jürgen Lingg ergänzte: „Mit Kalex haben wir einen starken Partner, der uns in vielen Bereichen weiterhelfen kann. Das ist ein Schlüsselfaktor und hat uns bewogen mit ihnen zusammen zu arbeiten.“ Aber in einem entscheidenden Punkt unterscheidet es sich von allen anderen Motorrädern in dieser Klasse: Es ist mit Federelementen (Gabel und Federbein) von WP Suspension ausgerüstet.

Bisher trat die Firma WP Suspension (sie gehört zum KTM-Konzern) nur in der Moto3-Klasse auf. Sandro Cortese und Techniker Jürgen Lingg machten so ausgezeichnete Erfahrungen damit, dass sie sich auf eine Zusammenarbeit mit dem österreichischen Hersteller geeinigt haben.

WP Suspension gehört zur Firma WP Performance Systems GmbH, die auch Kühlsysteme sowie Auspuffanlagen herstellt und insgesamt 500 Mitarbeiter beschäftigt. Die Techniker um Dipl.-Ing. Jürgen Peko haben für die Moto2-Kalex eine Alu-Gabel mit 46-mm-Standrohren entwickelt; das Federbein hat einen Kolbendurchmesser von ebenfalls 46 mm, die Kolbenstange misst 18 mm. „Wir haben ein System entwickelt, bei dem der Fahrer bei harten Bremsmanövern und bei starker Belastung mit einer sehr steifen Gabel konfrontiert ist, im ausgefederten oder leicht eingefederten Zustand steht dem Fahrer aber die gewünschte Flexibilität zur Verfügung”, erklärte Dipl.-Ing. Peko. 

Bereits vom ersten der insgesamt drei Testtage, die vom 19. bis 21. November auf der Strecke von Almeria stattfanden, fühlte sich Sandro Cortese auf seinem neuen Moto2-Motorrad wohl und beendete Tag eins mit einer Zeit von 1:42,7 Minuten. Dabei nutzte der frisch gekrönte Moto3-Weltmeister den ersten Tag in erster Linie dazu, sich mit der größeren Maschine vertraut zu machen. Dies klappte tadellos, denn bereits am zweiten Tag steigerte er seine Zeit auf unglaubliche 1:39,2 und am dritten Tag auf 1:38,79 Minuten.

Cortese spürte bereits beim ersten „Rollout“, dass er seinen Moto3-Fahrstil schrittweise an die Moto2-Klasse anpassen muss. Aber dazu wird er bei 15 Testtagen noch ausreichend Gelegenheit haben. „Zuerst muss ich mich ans Motorrad und die neue Klasse gewöhnen. Deshalb will ich in der Vorbereitung so viele Runden wie möglich drehen”, stellte der Berkheimer fest. Die Bilanz des Moto3-Weltmeisters nach drei Testtagen lautete: „Es macht richtig Spaß mit diesem Motorrad zu arbeiten. Ich bin schon in der Moto3 einen anderen Fahrstil gefahren als meine Kollegen. Das sollte mir zugute kommen.”

Auch Jürgen Lingg zeigte sich zufrieden. Er betonte: „Wir sind auf dem richtigen Weg.“ Dennoch gibt sich der Teamchef bescheiden: „Wir freuen uns auf die kommende Saison. Ich warne allerdings davor, die Erwartungen zu hoch zu stecken.“

Mittlerweile stehen auch die Namen der Mechaniker fest: Gero Beetz, Manuel Mickan und Steffen Rüdiger werden in Zukunft das Motorrad für Cortese optimal abstimmen.

Der nächste Test wird ja nach Wetterlage im Dezember oder Anfang Januar nächsten Jahres wiederum in Almeria stattfinden. Die dreitägige IRTA-Test-Phase beginnt am 12. Februar in Valencia. Danach geht es weiter nach Jerez De La Frontera. Dort stehen vom 19. bis 21. Februar und vom 11. bis 13. März weitere Testfahrten auf dem Programm.

Pressemitteilung mit freundlicher Genehmigung von Dynavolt Intact GP.

TAGS 2013 Sandro Cortese

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™