Rins - das Maß der Dinge am Samstagmorgen

rins moto3 fp3 misano
Samstag, 14 September 2013

Alex Rins hob das Tempo der Moto3™-Klasse im letzten freien Training am Samstagmorgen in Misano weiter an. Der Spanier beendete die Sitzung vor Jonas Folger, der lange Zeit in Führung lag, und Maverick Viñales, dem Schnellsten vom Freitag.

Die Strecke an der Adriaküste begrüßte die Piloten der kleinsten Klasse am Samstagmorgen für das dritte und letzte freie Training erneut mit strahlendem Sonnenschein. Und mit einer Runde von 1:42,917 registrierte Rins (Estrella Galicia 0,0) eine neue beste Moto3™-Rundenzeit auf dem Misano World Circuit Marco Simoncelli. Dies verdrängte Folger (Mapfre Aspar Team Moto3) zum Schluss der 40-minütigen Sitzung um zwei Zehntel auf den zweiten Platz. Viñales (Team Calvo) folgte knapp vier weitere Zehntel dahinter an dritter Stelle.

Jack Miller (Caretta Technology - RTG) und Rins’ Teamkollege Alex Márquez machten die Top-5 komplett, allerdings ging die Sitzung für den Australier mit einem Sturz in seiner letzten Runde in Kurve 15 unsanft zu Ende.

Miller war der zweite Fahrer, der in Kurve 15 zu Boden ging, zuvor war es Twelve Racing-Wildcard-Fahrer Luca Marini - Halbbruder von Valentino Rossi - der an selber Stelle einen Lowsider verbuchte. Ana Carrasco (Team Calvo) musste ebenfalls ins Kies, während Niklas Ajo bereits zu Beginn der Sitzung stürzte. Er blieb dabei unverletzt, ebenso wie Florian Alt, der mit seinem Kiefer Racing-Bike mit der Avant Tecno-Maschine von Ajo kollidierte.

Philipp Öttl (Tec Interwetten Moto3 Racing) wurde 15ter. Alts Teamkollege Toni Finsterbusch beendete den Samstagmorgen an 25. Position. Luca Amato (Ambrogio Racing) belegte an Bord der Mahindra den 27. Platz.

Das Qualifying der Moto3™-Klasse für den GP Aperol di San Marino e Riviera di Rimini findet heute Nachmittag ab 12:35 Uhr Ortszeit statt.

 

 

 

TAGS San Marino

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™