Rins übernimmt Führung am Freitagnachmittag

rins moto3 sachsenring fp2
Freitag, 12 Juli 2013

Alex Rins von Estrella Galicia 0,0 gab im zweiten Moto3™-Training für den eni Motorrad Grand Prix Deutschland das Tempo vor. Seine Zeit war schneller als die bisher beste Runde, die 2012 aufgestellt wurde, während Luis Salom und Efren Vazquez für Red Bull KTM Ajo und Mahindra Racing die Sitzung jeweils auf dem zweiten und dritten Platz beendeten.

Bei vereinzelten Sonnenstrahlen über dem Sachsenring führte die Moto3™-Klasse am Freitagnachmittag das zweite Freie Training durch, an dem ganze sechs deutsche Piloten teilnahmen.

Aber es war ein Spanier, der den schnellsten Rundenrekord der Klasse unterbot, den Maverick Viñales (Team Calvo) 2012 aufstellte. Und zwar fuhr Rins eine 1:27,208, die WM-Leader Salom um fast vier Zehntelsekunden auf den zweiten Platz verwies. Vazquez wurde eine Sekunde hinter der Top-Position Dritter.

Isaac Viñales (Ongetta-Centro Seta) verdrängte seinen Cousin Maverick um 25 Tausendstel auf den fünften Platz. Jonas Folger (Mapfre Aspar Team Moto3) führte auf seiner Heimstrecke zu Beginn an, wurde am Ende Sechster. Alex Márquez (Estrella Galicia 0,0), Lorenzo Baldassarri (GO&FUN Gresini Moto3) und Jack Miller (Caretta Technology - RTG), für dessen Team der Deutschland-GP ein Heimspiel ist, belegten die Plätze sieben, acht und neun. Den letzten Top-10-Platz füllte Miguel Oliveira (Mahindra Racing).

Wildcard-Pilot Luca Amato (Mahindra Spiel-Kiste) überzeugte 1,8 Sekunden hinter der Spitze mit einem 17. Platz. Phillip Öttl (Tec Interwetten Moto3 Racing) beendete den ersten Tag vor heimischem Publikum auf dem 23. Platz, während Toni Finsterbusch (Kiefer Racing) an 14. Position liegend stürzte und zum Schluss auf den 27. Rang rutschte. Teamkollege Florian Alt wurde 31ter, Gaststartet Kevin Hanus (Thomas Sabo GP Team) landete auf Position 33.

Niklas Ajo beendete den Tag auf Position 30, niedriger als es üblicherweise für den Finnen der Fall ist, nachdem er sich am Morgen bei einem Sturz einen kleinen Bruch im rechten Handgelenk zugezogen hatte. Außer Finsterbusch stürzten auch Jakub Kornfeil (Redox RW Racing GP) und Matteo Ferrari (Ongetta-Centro Seta), während Romano Fenati (San Carlo Team Italia) gezwungen war, wegen einer gebrochenen Kette aufzuhören.

Das dritte und letzte freie Moto3™-Training beginnt am Samstag um 9:00 Uhr Ortszeit, bevor im Qualifying am Nachmittag die Startaufstellung fürs Rennen am Sonntag entschieden wird.

 

TAGS Germany

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™