Rins zum zweiten Mal in Folge auf Pole

rins qualifying jerez moto3
Samstag, 4 Mai 2013

Frisch von seinem ersten Karriere-Sieg in Texas, ist Alex Rins für den Gran Premio bwin de España in Jerez zu seiner zweiten Pole in Folge gestürmt. Der Estrella Galicia 0,0-Fahrer wird die erste Startreihe mit Team Calvo-Pilot Maverick Viñales und Red Bull KTM Ajo-Pilot Luis Salom, seine beiden dichtesten Verfolger in der Meisterschaft, teilen.

Am Samstagnachmittag dominierte Rins das Qualifying der Moto3™-Klasse von Anfang an. Nachdem er zu Beginn der Sitzung, kurz nachdem sein Teamkollege Alex Márquez (Platz 22) zu Boden ging, ebenfalls stürzte, kehrte der Tabellenführer kurze Zeit später zurück auf die Strecke, um seine bis dahin bereits schnellste Zeit dank einer Runde von 1:46,660 nochmals zu unterbieten. Damit sicherte sich der Spanier nicht nur seine zweite Pole hintereinander, sondern auch seine zweite Pole in Folge in Jerez. Viñales fehlten knapp eine halbe Sekunde auf seinen Landsmann. Salom, der punktgleich mit Rins die WM-Führung teilt, folgte auf Startplatz drei.

Ambrogio Racing-Pilot Brad Binder schaffte in letzter Minute der Sprung an die Spitze der zweiten Startreihe. Caretta Technology - RTG-Pilot Jack Miller rutsche als Folge auf Rang fünf. Der Australier verpasste somit knapp eine Wiederholung von seinem vierten Startplatz in Austin, bestätigte aber seine gute Performance aus der Vormittagssession, wo er Platz drei belegte. GO&FUN Gresini Moto3-Pilot Niccoló Antonelli platzierte hinter Miller die zweitschnellste FTR-Honda auf Position sechs. Antonellis Teamkollege Lorenzo Baldassarri hatte weniger Glück. Er stürzte in Kurve 7 und renkte sich dabei die Schulter aus. Seine Teilnahme im Rennen wird am Sonntagmorgen entschieden.

Mapfre Aspar Team Moto3-Pilot Jonas Folger, der in den freien Trainings hinter Rins Zweitschnellster war, verpasste die zweite Startreihe an siebter Position knapp. Er teilt sich die dritte Reihe mit Avant Tecno-Pilot Niklas Ajo, der circa zehn Minuten vor Schluss in Kurve 2 stürzte, und Redox RW Racing GP-Pilot Jakub Kornfeil. Der Tscheche machte an neunter Position keine schlechte Figur, nachdem er wegen wichtigen Abitur-Prüfungen den ersten Trainingstag komplett verpasste.

Der letzte Top-10-Platz ging an Mahindra Racing-Pilot Efren Vazquez. Er führt die vierte Reihe vor Ajo-Pilot Zulfahmi Khairuddin und Ambrogio-Pilot Danny Webb an.

Florian Alt war heute der schnellere Kiefer Racing-Pilot, er startet morgen aus Reihe neun von Platz 26. Sein Teamkollege Toni Finsterbusch stürzte wenige Minuten vor Qualifying-Ende und führt die zehnte Startreihe von Position 28 an. Tec Interwetten Moto3 Racing-Pilot Phillip Öttl steht an 30. Stelle, Wildcard-Pilot vom Thomas Sabo GP-Team, Kevin Hanus, gelang es, innerhalb von 107% der schnellsten Zeit zu bleiben und sich somit für eine Teilnahme am Spanien-GP zu qualifizieren.

Das 23-Runden-Rennen der Moto3™-Klasse zum Gran Premio bwin de España beginnt am Sonntag um 11 Uhr Ortszeit.

 

TAGS Spain

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™