Salom beendet Abschlusstraining mit Rekord-Tempo

salom fp3 sepang moto3
Samstag, 12 Oktober 2013

Nach einem etwas zurückhaltendem Start in das malaysischen Wochenende am Freitag, war Moto3™-Tabellenführer Luis Salom am Samstagmorgen im dritten Freien Training wieder in Form und lieferte die schnellste Runde, die je in der kleinen Klasse in Sepang gefahren wurde. Am Ende einer trockenen Session führte der Red Bull KTM Ajo-Fahrer die Top-3 vor Jonas Folger und dem Schnellsten vom Freitag, Maverick Viñales, an.

Nachdem er den ersten Trainingstag auf dem Sepang International Circuit eine halbe Sekunde hinter der Spitze als Sechster abgeschlossen hatte, meldete sich Salom am Samstagmorgen im letzten Freien Training mit einer 2:13,280 zurück. Damit brach er den schnellsten Moto3™-Rundenrekord, den Lokalmatador Zulfahmi Khairuddin im vergangenen Jahr aufgestellt hatte (2:13,885). Zuerst war es der Zweitplatzierte Jonas Folger (Mapfre Aspar Team Moto3), der heute Morgen die Rekordzeit unterbot. Am Ende wurde er vom WM-Leader um eine halbe Sekunde geschlagen. Viñales, der den Freitag als Schnellster abschloss, folgte weitere 0,152 Sekunden dahinter an dritter Position.

Der Sieger der letzten beiden Rennen in Misano und Aragón, Alex Rins (Estrella Galicia 0,0), wurde Vierter. Miguel Oliveira (Mahindra Racing) machte die Top-5 komplett.

Die restlichen Top-10-Plätze gingen an Alex Márquez (Estrella Galicia 0,0), Niccoló Antonelli (GO&FUN Gresini Moto3), Jack Miller (Caretta Technology - RTG), Brad Binder (Ambrogio Racing) und Phillip Öttl (Tec Interwetten Moto3 Racing).

Obwohl die Streckenbedingungen nahezu perfekt waren, kamen einige Fahrer zu Sturz. John McPhee (Caretta Technologie - RTG) und Alexis Masbou (Ongetta-Rivacold) stürzten in der ersten Hälfte der Sitzung, während Jasper Iwema (RW Racing GP) die Kontrolle über sein Bike verlor, nachdem drei Fahrer zusammen in Kurve 12 bogen. Als die karierte Flagge geschwenkt wurde, rutschte Florian Alt (Kiefer Racing - Platz 23) am Ende der Gegengeraden von der Strecke. Kurze Zeit später wurde bei dem Deutschen ein Bruch im rechten Handgelenk festgestellt, was das vorzeitige Aus für ihn an diesem Wochenende bedeutet. Eine weitere negative Nachricht für den Rookie, nachdem am Freitag bekanntgegeben wurde, dass er 2014 nicht mehr bei Kiefer Racing und auch nicht mehr in der Moto3-Klasse fahren wird, weil er mittlerweile zu groß gewachsen ist.

Alts Teamkollege Toni Finsterbusch wurde 27. Luca Amato (Ambrogio Racing) beendete das letzte Training auf seiner Mahindra an 30. Position.

Das Qualifying der Moto3™-Klasse für den Shell Advance Malaysian Motorcycle Grand Prix findet ab 12:35 Uhr Ortszeit (06:35 Uhr MEZ - GMT +8) statt.

 

 

TAGS Malaysia

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™