Erstmals Pole für Simeon nach Sachsenring-Qualifying

Moto2™ wird unterstützt von
simeon moto2 sachsenring qualifying
Samstag, 13 Juli 2013

Der Belgier Xavier Simeon hat im Qualifying für das Moto2™-Rennen zum eni Motorrad Grand Prix Deutschland seine erste Pole-Position behauptet. Mit einer beeindruckenden Last-Minute-Runde verdrängte der Desguaces La Torre Maptaq-Pilot Jordi Torres (Aspar Teams Moto2) und Pol Espargaró (Tuenti HP 40) auf die Plätze zwei und drei, während das führende Trio nur durch 39 Tausendstel voneinander getrennt wurde.

Mit einer Zeit von 1:24,665 konnte sich Simeon in letzter Sekunde die erste Pole seiner Grand-Prix-Karriere sichern. Allerdings war er nur 13 Tausendstel schneller als der Zweitplatzierte Torres, der am Samstagmorgen das Training dominierte, und nur 39 Tausendstel schneller als der Drittplatzierte Espargaró.

Tom Lüthi (Interwetten Paddock Moto2 Racing) führt die zweite Startreihe vor Simone Corsi (NGM Mobile Racing) und Julian Simon (Italtrans Racing Team) an. Dessen Teamkollege Takaaki Nakagami (Italtrans Racing Team) belegte den siebten Startplatz, während Scott Redding (Marc VDS Racing Team) und Teamkollege Mika Kallio die dritte Reihe komplett machen. Dies ist in dieser Saison das bislang schlechteste Qualifying-Ergebnis für WM-Leader Redding, der seit Katar noch nie die erste Startreihe verpasst hatte. Alex de Angelis (NGM Mobile Forward Racing) beendete den Nachmittag auf dem zehnten Platz. De Angelis schaffte es auf dem Sachsenring bereits achtmal aufs Podium und wird nächste Woche in Laguna Seca im MotoGP™-Rennen starten.

Marcel Schrötter (Desguaces La Torre SAG) behauptete für sein Heimrennen den 13. Startplatz und führt damit die fünfte Reihe vor Randy Krummenacher (Technomag carXpert) und Ricard Cardus (NGM Mobile Forward Racing) an.

Sandro Cortese (Dynavolt Intact GP), der im vergangenen Jahr in der Moto3™-Klasse als erster Deutscher seit 41 Jahren auf dem Sachsenring einen Sieg einfuhr, belegte Platz 19 und wird den Motorrad Grand Prix auf seiner Heimstrecke aus der siebten Reihe starten.

An 23. Position kämpfte Tito Rabat (Tuenti HP 40) noch mit den Folgen seines Sturzes im letzten Training, bei dem er sich den linken Knöchel verdrehte.

Simeons Ergebnis ist seit 24 Jahren die erste Pole-Position für einen Belgier - in jeder Klasse der Weltmeisterschaft. Der letzte Belgier, dem dies gelang, war Didier de Radigues für den 250-ccm-Grand-Prix von Belgien im Jahr 1989, der auf der Strecke von Spa-Francorchamps stattfand.

Das Moto2™-Rennen zum eni Motorrad Grand Prix Deutschland beginnt am Sonntag um 12:20 Uhr Ortszeit.

TAGS Germany

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™