Tribute an Marco Simoncelli auf der ganzen Welt

simoncelli tributes in sepang and brno
Dienstag, 15 Oktober 2013

Marco Simoncelli war in den Gedanken aller Beteiligten, als die MotoGP™-Gemeinde zum zweiten Mal ohne ihn nach Sepang reiste. Während sein Landsmann und Freund, Valentino Rossi, seine Auslauf-Runde stolz mit einer Flagge, die die Nummer #58 trug, absolvierte, erinnerten sich Tausende 'Super Sic'-Fans mit einer Parade in Brünn an den verstorbenen WM-Piloten.

Trotz dass er einen Podiumsplatz in Sepang verpasste, zog Rossi nach Zieleinfahrt die ganze Aufmerksamkeit auf sich, als er weniger als zwei Wochen vor dem zweiten Jahrestag von Simoncellis Unglück mit einer Flagge, die an seinen Freund erinnerte, eine Ehrenrunde drehte. 80.000 Fans applaudierten in emotionaler Anerkennung bei dieser Aktion. Rossi erklärte den Gedanken hinter der Aktion.

„Mechaniker und Freunde von Marco fragten mich, ob ich etwas tun könne, um an ihn zu erinnern, nicht zuletzt, da sie überzeugt waren, dass ich das Rennen auf dem Podium beenden würde,” erklärt Yamaha Factory Racing-Pilot Rossi, der schließlich als Vierter über die Ziellinie fuhr. „Ich hatte auch gehofft, dass ich es schaffen würde, daher dachten wir, dass wir 'Sic' zu Ehren eine Flagge machen könnten.”

Dies war aber nicht der erste Tribut für Marco Simoncelli an diesem Wochenende, denn am Freitagabend hinterlegten bereits Fausto Gresini und Mitglieder seines Teams, sowie Livio Suppo (Repsol Honda Team) und Carmelo Ezpeleta (Dorna Sports) einen Blumenstrauß in Kurve 11, an dem Ort, wo Simoncelli im Jahr 2011 seinen Unfall hatte.

Später am Sonntag, weit weg vom schwülen Sepang, nahmen im tschechischen Brünn fast 3.000 Fahrer an einer Parade teil. Bei der Veranstaltung, die bereits das zweite Jahr in Folge inszeniert wurde, wurde ein neuer Rekord von 2.988 Motorradfahrern auf der Grand-Prix-Strecke von Brünn aufgestellt.

 

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™