Viñales: 'Ich dachte, das war's für die Weltmeisterschaft'

Freitag, 22 März 2013

Maverick Viñales sprach darüber, wie er anfänglich befürchtete, dass sein Sturz am vorletzten Tag der Vorsaison-Tests in Jerez, bei dem er eine Fingerkuppe verlor, seine Moto3™-Titelambitionen ernsthaft gefährden könne.

Nachdem er am Donnerstag von Dr. Xavier Mir im Universitätskrankenhaus Quiron Dexeus in Barcelona operiert wurde, ​​fand am Freitagmorgen eine Pressekonferenz statt. Der 18-Jährige Viñales konnte bereits entlassen werden, nachdem er die Nacht im Krankenhaus verbrachte.

„Ich dachte, das war's für die Weltmeisterschaft in diesem Jahr,” sagte der Team Calvo-Fahrer. „Als ich aufstand und auf meine Hand sah, war ich so erschrocken, sprachlos ... das ist meine erste Verletzung. Ich war absolut am Limit, kam falsch in die Kurve und stürzte.”

Der Sturz ereignete sich in der Crivillé-Kurve, also in der vorletzten und schnellsten Kurve des Circuito de Jerez. Nachdem eine Hauttransplantation stattgefunden hat, ist das einzige, was Viñales noch vom Katar-Rennen fernhalten könnte, eine Infektion; vor diesem Hintergrund wird Viñales am Montag und Mittwoch nächste Woche nochmals untersucht. Danach kann er dann langsam mit der Physiotherapie beginnen, um sicherzustellen, dass er rechtzeitig zum Eröffnungs-Grand-Prix wieder fit ist.

Viñales dankte dem Krankenhauspersonal und freute sich über eine Nachricht von MotoGP™-Weltmeister Jorge Lorenzo, der 2011 eine ähnliche Verletzung hatte: „Die Worte bedeuten mir viel, vor allem weil sie von einem Idol kommen.”

 

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™