Viñales siegt in Valencia und wird Weltmeister

vinales race valencia moto3
Sonntag, 10 November 2013

Der Moto3™-Titel wurde in der letzten Runde des GP Generali de la Comunitat Valenciana entschieden. Maverick Viñales (Team Calvo) konnte schließlich den Sieg holen und erhielt damit den WM-Titel der Saison 2013, während Jonas Folger vor Alex Rins als Zweiter die Ziellinie überquerte. Luis Salom hingegen stürzte im Rennen und wurde 14.

Vor voll gefüllten Zuschauerrängen wurde am 10. November 2013 in Valencia der Moto3™-Titel 2013 entschieden. Alle drei potentiellen Titel-Kandidaten Rins (Estrella Galicia 0,0), Salom (Red Bull KTM Ajo) und Viñales (Team Calvo) starteten aus der ersten Reihe in das finale Rennen der Saison. Am Ende war es Viñales, der vor seinen beiden Konkurrenten triumphierte und seit Le Mans diesen Jahres wieder einen Sieg holte - sein erst dritter Sieg der Saison 2013, bevor er nächstes Jahr in die Moto2™-Klasse aufsteigt.

Zu Beginn war es Salom, der als Führender in die erste Kurve ging. Hinter ihm folgten Viñales, Folger, Rins und Jack Miller (Caretta Technology - RTG). Diese fünf waren es auch, die im Laufe des Rennens die Führungsgruppe bildeten und die sich Runde um Runde vom Rest absetzen konnten. Spätestens in der zweiten Runde ging Viñales erstmals in Führung, während seine Konkurrenten zunächst die Situation abwarteten und sich gegenseitig studierten.

Elfeinhalb Runden vor Schluss startete Salom seinen Angriff und ging vor Viñales in Führung. Doch der ehemalige WM-Leader konnte die Position nicht halten und Viñales zog erneut an ihm vorbei und auch Rins nutzte die Chance um Position zwei zu erobern. Nur eine Runde später passierte es dann - Salom verlor die Kontrolle über sein Vorderrad und ging in Kurve fünf zu Boden. Kurze Zeit danach war auch Miller, der auf sein erstes Podium der Saison gehofft hatte, sechs Runden vor Schluss das Rennen vorbei. Leider ein unglückliches Finale für sein Team, nachdem zuvor bereits sein Teamkollege John McPhee  an 15. Position gestürzt war.

Die Entscheidung über Titel und Podiumposition fiel in der letzten Runde, dabei musste Rins zurückstecken und verlor schließlich auf der Ziellinie auch den zweiten Platz an Jonas Folger, für den es das vierte Podium des Jahres und damit ein perfekter Abschluss der Saison war.

Alex Marquez  (Estrella Galicia 0,0) wurde Vierter und Efren Vazquez (Mahindra Racing) machte vom zehnten Startplatz die Top-5 komplett. Die restlichen Top-10-Plätze gingen an Alexis Masbou (Ongetta-Rivacold), Isaac Viñales (Ongetta-Centro Seta), Ana Carrasco (Team Calvo), Philipp Öttl (Interwetten Paddock Moto3) und Miguel Oliveira (Mahindra Racing). Für Öttl war es das vierte Top-10-Ergebnis einer hervorragenden Rookie-Saison.

Niklas Ajo kam bei einem High-Speed-Crash in Kurve 3 ohne Verletzungen davob, während Livio Loi nach Kollision mit Francesco Bagnaia in Runde 14 im Kies landete. Alle Fahrer blieben unverletzt.

Luca Amato (Ambrogio Racing) kam nicht ins Ziel. Toni Finsterbusch (Kiefer Racing) und Teamkollege Florian Alt beendeten ihr finales Rennen der Saison an 24. und 26. Position.

TAGS Valencia

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
MotoGP VIP VILLAGE™