Abraham gespannt auf die neue Honda

Freitag, 24 Januar 2014

Karel Abraham kann seine Aufregung über seine Rückkehr in die MotoGP™ Weltmeisterschaft 2014 nicht verstecken. Er wird mit einer Honda RCV1000R an den Start gehen.

Der Tscheche Karel Abraham musste letztes Jahr die Hälfte aller Grands Prix aufgrund von Verletzungen auslassen. Er stürzte auf dem Circuit of the Americas und dem Indianapolis Motor Speedway jeweils schwer und musste dann im Cardion AB Motoracing Team, welches seiner eigenen Familie gehört, vom Italiener Luca Scassa ersetzt werden. Kurz nach Jahresbeginn hat Abraham seinen 24. Geburtstag gefeiert und brennt darauf, wieder auf die Strecke zu gehen.

„Ich werde nicht über meine Ziele und Leistungen sprechen“, gibt der Tscheche zu, der 2011 den Titel des Rookies des Jahres ganz knapp an Cal Crutchlow verpasste. „Das wichtigste ist momentan, dass ich wieder das Gefühl bekomme, dass mit die Rennen Spaß machen. Ich bin mir sicher, dass dann der Rest von ganz alleine kommt. Dass ich im Herbst in Valencia (mein neues Motorrad) nicht fahren konnte, war Pech, aber es ist für die Rennen auch kein Handicap.“

„Natürlich bin ich sehr gespannt, denn das ist ein brandneues Motorrad. Ich kann noch nicht einmal jemanden fragen, wie es ist. Ich muss wieder in Form kommen und wenn du einen Trainingspartner hast, mit dem du dich gegenseitig motivieren kannst, ist es um einiges leichter. Gleichzeitig ist der ganze andere Rest ein Handicap, was meine Leistungen beeinflussen wird - nicht hinsichtlich des Speeds, sondern bei der Ausdauer. Vor der Verletzung konnte ich bei einem Test locker 50 Runden am Tag abspulen. Es wird eine weile dauern, ehe ich das wieder kann.“

Um sich körperlich wieder in Form zu bringen trainiert Abraham diesen Winter mit seinem tschechischen Landsmann und Profi-Kickboxer Tomas Hron.

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
MotoGP VIP VILLAGE™