Sport-Bike: Aegerter träumt von Forward Yamaha 2015

Donnerstag, 3 Juli 2014

Derzeit bereitet sich Dominique Aegerter schon fast auf die 8 Stunden von Suzuka vor und wird dort mit einem großen Motorrad antreten. Der Schweizer Moto2-Pilot hat dem französischen Sport-Bike Magazin erklärt, dass mit 23 Jahren für ihn langsam ein Klassenwechsel auf dem Programm steht.

Seit 2007 fährt Aegerter in der Weltmeisterschaft, nach dem Catalunya GP konnte er erstmals in MotoGP-Motorrad (Avintia Racing) fahren. „Ich hoffe, dass ich noch andere Motorräder probieren kann, damit ich alles über die Reifen, Bremsen und die Leistung lernen kann. Ich würde gern die Forward Yamaha probieren, mit der Espargaro in Assen mit Pedrosa um das Podium gekämpft hat.“

Dass Werks- und Satelliten-Maschinen wohl außer Reichweite ist Aegerter bewusst. Doch er hat ein Auge auf den Platz von Edwards im NGM Forward Racing Team geworfen, der Ende des Jahres frei wird. Der Schweizer will dieses Jahr die Moto2 unter den ersten Drei abschließen und dann in die MotoGP aufsteigen. „Wir werden uns alle Optionen anschauen, aber wenn ich kein konkurrenzfähiges Motorrad bekomme, bleibe ich besser in der Moto2.“

TAGS 2014

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™