Der Luftfilter war der Übeltäter der Nakagami Disqualifikation

Moto2™ wird unterstützt von
Mittwoch, 26 März 2014

Takaaki Nakagami vom IDEMITSU Honda Asia Team wurde letztes Wochenende beim Moto2™ Rennen in Katar von seinem zweiten Platz aufgrund der Verwendung eines Schaumfilters anstatt einem aus Papier disqualifiziert.

Das Team gab bekannt, dass es laut Reglement falsch war, den so genannten Race-Kit direkt von HRC (offizieller Lieferant) zu verwenden, laut IRTA war es nicht der Standard Luftfilter, der normalerweise in der Moto2 zusammen mit dem Standard CBR 600RR Motor verwendet wird.

Das Team akzeptiert die Strafe, fordert aber eine deutlicher Definition der Regeln, damit es für das Team und auch andere auf der Startaufstellung zu 100% klar ist, was das Reglement aussagt. Als Vorschlag dazu, sollen die entsprechenden Teilenummern aufgeführt werden.

Der Filter aus Schaum ist dafür entwickelt, damit er einen besseren Luftdurchsatz als der Standardfilter liefert, wodurch die Leistung gesteigert werden könnte.

Das Reglement, wie es geschrieben steht, sagt:

10) Airbox: Es darf nur die Standard Airbox wie sie vom offiziellen Zulieferer (inklusive Luftfilter und sekundär Injektoren) geliefert, verwendet werden. Es dürfen keine Modifikationen, Änderungen oder Ergänzungen an dieser Airbox, ausgenommen wie in Art. 2.5.3.6.11, vorgenommen werden.

11) Um die korrekte Leistung des offiziellen Zulieferers zu garantieren werden keine Änderungen an der Airbox empfohlen. Auf das eigene Risiko des Teams sind folgende Änderungen erlaubt:

a) Die Ansaugdeckel, oberhalb des Luftfilters, dürfen für ein individuelles Chassis Design geändert werden.

b) Die Resonanzkammern oben auf der Airbox (Airboxdeckel) dürfen ersetzt oder modifiziert werden, unter der Berücksichtigung, dass das gesamte Volumen der Airbox, zurück zum Filter, nicht größer ist als das Original. Referenz zu Diagram 4 im Anhang.

Sollte eine andere Abdeckung zur Verwendung kommen, muss der originale Sensor für die Lufttemperatur an dieser Abdeckung an der selben Position wie das Original montiert werden, und er darf nicht näher zu den Sekundär Injektoren stehen als die Originalposition. Referenz zum Diagramm 5 im Anhang.

C) Ein Auffangbehälter muss in der Motorentlüftung zwischen dem Ventildeckel und der Airbox angebracht werden. Der Auffangbehälter ist nur zum Auffangen von Motorflüssigkeiten vorgesehen, es sind dafür keine andere Funktionen (wie Druck Modifikationen) erlaubt und die Verbindung zur Entlüftung  darf nur direkt zwischen dem Ventildeckel, Auffangbehälter und Entlüftung bestehen. Der Auffangbehälter und die Verbindungen müssen für eine Inspektion zu jeder Zeit sichtbar sein (Es darf, nicht permanent im Chassis oder in anderen Teilen verbaut sein).

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™