Die Kathedrale ruft, die MotoGP™ reist in den Norden

Assen preview MotoGP
Montag, 23 Juni 2014

Von der drückenden Hitze in Barcelona reist die MotoGP™ Weltmeisterschaft nun in den Norden der Niederlande - zur achten Runde nach Assen. Repsol Hondas bemerkenswerter junger Weltmeister Marc Marquez ist 2014 noch immer ungeschlagen.

Auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya endete Marquez' erfolgreiche Pole-Position-Serie mit einem Sturz in Q2 - der erste der Saison - aber am Renntag lieferte der 21-Jährige erneut Bestleitung ab und gewann nach einem brillanten Kampf an der Spitze gegen Valentino Rossi und Dani Pedrosa.

Der Spanier Marquez liegt nun mit 58 Punkten deutlich an der Spitze der Gesamtwertung, nachdem er alle sieben Rennen in diesem Jahr gewinnen konnte. Sein ärgster Rivale ist aktuell Rossi, der seinen Sieges-Run noch am ehesten beenden könnte.

Letztes Jahr in Assen kehrte Rossi mit seinem ersten Sieg seit 2010 auf die Siegerspur zurück und erfreute die niederländischen Fans mit einem großartigen Rennen von Startplatz vier. Marquez wurde an diesem Tag mit über zwei Sekunden Rückstand Zweiter und hält den Rekord in der Kathedrale mit drei Siegen in der 125er und der Moto2™ Klasse.

Vor dem Iveco Daily TT Assen liegt Dani Pedrosa an dritter Position, der in Catalunya um den Sieg kämpfte, bis er in der letzten Runde einen Fehler machte und ans Hinterrad von Marquez geriet. Pedrosa schien nach seinen Arm-Pump-Problemen zu Beginn dieser Saison selbstsicherer und wieder konkurrenzfähig. Zusammen mit Marquez wird er in Assen versuchen, für Honda zu gewinnen, da der Kurs eigentlich zu den guten Strecken für Yamaha zählt.

Für Jorge Lorenzo war der letztjährige Besuch auf dem TT Circuit zum Vergessen, nachdem er sich mit Schmerzen von Startplatz 12 auf Position fünf am Rennende kämpfen musste. Am Donnerstag zuvor hatte sich der 27-Jährige sein Schlüsselbein im Training gebrochen und war nach Barcelona zur Übernacht-Operation geflogen, um im Rennen anzutreten. Lorenzo gewann 2010 in Assen, hatte seither aber Probleme auf der niederländischen Strecke.

Andrea Dovizioso liegt aktuell an fünfter Position der Gesamtwertung und war bisher - im Vergleich zu seinem Ducati Teamkollegen Cal Crutchlow, der beim achten Saisonrennen unbedingt ein gutes Ergebnis braucht - in jedem Rennen unter den Top-10 zu finden.

Die Espargaro Brüder Pol (Monster Yamaha Tech3) und Aleix (NGM Forward Racing) warden weitere wichtige WM-Punkte holen wollen, während Stefan Bradl (LCR Honda MotoGP) und Alvaro Bautista (GO&FUN Honda Gresini) fahren, um ihre Verträge für 2015 und vielleicht darüber hinaus zu verlängern.

Bradl war in Catalunya mit einem soliden fünften Platz zurück in Form. Sein Ziel ist es, vor den Verfolgern wie Andrea Iannone (Pramac Racing) und Bradley Smith (Monster Yamaha Tech3) zu bleiben und in der WM-Wertung weiter nach vorn zu klettern.

Danilo Petrucci (Octo IodaRacing Project) will zur achten Runde der Saison zurückkehren, nachdem er zwar in Barcelona war, aber mit seinem noch nicht ganz verheilten gebrochenen linken Handgelenk nicht fahren konnte, das er sich im Warm-Up von Jerez verletzt hatte.

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
MotoGP VIP VILLAGE™