Bradl nach 3 Tagen Vierter

Sonntag, 9 März 2014

Stefan Bradl hat den Katar-Test als Vierter abgeschlossen. Der LCR Honda Pilot blieb am Ende rund drei Zehntel hinter der Bestzeit von Aleix Espargaro auf der Open-Yamaha zurück.

In nicht ganz zwei Wochen steigt auf dem Losail International Circuit der erste Grand Prix der Saison 2014 und der Deutsche Stefan Bradl hat den letzten Test der Vorbereitung an gleicher Stelle auf Rang vier abgeschlossen. Dabei blieb der Zahlinger drei Zehntel hinter der Bestzeit von Aleix Espragaro, die sechs Werks-Piloten von Honda, Yamaha und Ducati nahmen an diesem Test nicht teil.

Bradl hatte am heutigen Sonntag zwei Stürze wegzustecken, blieb aber unverletzt. Außerdem drehte der Bayer heute eine Rennsimulation, welche seine anständige Pace auf gebrauchten Reifen unterstrich. „Heute war für mich und das Team ziemlich schwierig“, musste Bradl zugeben. „Ich bin leider zwei Mal gestürzt.“ Einer dieser Stürze passierte auf der Rennsimulation.

„Insgesamt sind wir aber nicht weit hinter der Spitze“, so Bradl weiter, „daher können wir mit einer guten Basis in das erste Rennwochenende starten. Auf gebrauchten Reifen sind wir stark und konstant, aber das Problem mit dem neuen Hinterreifen existiert immer noch. Wir konnten das Problem nicht gänzlich beheben, aber das Problem schein bei allen Honda-Fahrern da zu sein. Als wir hier her kamen, war unser Ziel nicht die schnellste Zeit, aber das Motorrad anzupassen. Ich denke, dass wir bisher einen guten Job gemacht haben.“

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™