Bridgestone entwickelt bis Ende 2015 weiter

Donnerstag, 8 Mai 2014

Reifenhersteller Bridgestone wird bis zum Ausstieg aus der MotoGP™ am Ende der Saison 2015 weiterentwickeln und mit der neuesten Technik an den Start kommen.

Vor dem Spanien Grand Prix am letzten Wochenende hatte Bridgestone - Einheitsreifen-Lieferant der MotoGP™-Klasse seit 2009 - verkündet, dass sie ihren Vertrag auf 2015 verlängern werden, sich nach jener Saison aber aus dem Sport zurück ziehen werden. Der japanische Hersteller betont aber, dass die Pace der Entwicklung bis da hin um keinen Schritt zurückgefahren wird.

„Wir werden weiter neue Technologien entwickeln, denn wir wollen diese Meisterschaft am Ende der nächsten Saison bestmöglich verlassen“, erklärt Masao Azuma von Bridgestone.

„Es liegt in unserem Interesse, das Entwicklungs-Programm bis zum Ende unseres MotoGP™-Engagements voll am Laufen zu halten, denn wir können daraus immer noch viel lernen, was wir in unsere Motorrad-Straßenreifen einfließen lassen können. Wir stoßen bei der Entwicklung gerade in neue Technologien vor, gerade mit dem Vorderreifen, den wir den Teams in nächsten Monaten zum Testen zur Verfügung stellen werden.“

„Man darf in den nächsten 18 Monaten erwarten, dass einige hochmoderne Technologien in der MotoGP™-Weltmeisterschaft eingeführt werden.“

Bridgestone wird sich Ende 2015 aus der MotoGP™ zurückziehen, eine Ausschreibung für einen neuen Reifenlieferanten wurde gestartet. Die Ausschreibung endet am Donnerstag, dem 22. Mai.

TAGS 2014

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™