Crutchlows Optimismus verbessert sich nach Test in Jerez

Dienstag, 8 April 2014

Nach einem erfolgreichen, zweitägigen Test, seit dem Katar Grand Prix, reist das Ducati Team diese Woche zum Circuit of the Americas. Deshalb ist der Engländer Cal Crutchlow für weitere Erfolge sehr positiv gestimmt.

Bisher steckte er während des Auftaktrennens, in Losail vor drei Wochen, vielleicht etwas in technischen Problemen, allerdings beendete Crutchlow das Rennen trotzdem auf dem sechsten Platz – hinter seinem Teamkollegen Andrea Dovizioso. Trotz schlechter Wetterbedingungen, bestätigten beide Fahrer, dass sie bei den Tests letzte Woche keine weiteren Probleme mit der Elektronik mehr hatten.

„Wir schauen zuversichtlich auf das Rennen in Austin, denn es ist eine Strecke auf der ich im letzten Jahr gut war,“ sagt Crutchlow, der letztes Jahr beim ersten Rennen auf dem Circuit of the Americas, als er noch für Monster Yamaha Tech 3 fuhr, den vierten Platz belegte.

 „Ich war dort noch nie zum testen und fuhr auf den vierten Platz, deshalb freue ich mich mit der GP14 auf dieser Strecke zu fahren. Meine Jungs haben nach meinen Stürzen in Katar 100% gearbeitet und ich gab denen schon ein bisschen zu arbeiten! Wegen einem Problem mit der Elektronik war das Rennen enttäuschend, aber trotzdem konnten wir es auf dem sechsten Rang beenden.“

Andererseits beendete sein Teamkollege Andrea Dovizioso das Rennen in Katar auf dem fünften Platz, was bedeutete, dass er damit sein bestes Rennresultat im Trockenen aus dem Jahre 2013 egalisieren konnte.

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™