Espargaro nach zweitem heftigen Mugello-Sturz auf Fünf

Espargaro fifth but suffers second big Mugello crash
Samstag, 31 Mai 2014

Monster Yamaha Tech3 Pilot Pol Espargaro legte eine weitere starke Qualifying-Runde zurück und startet den Gran Premio d’Italia TIM trotz eines Sturzes in Q2 von Platz fünf.

Der spanische Pilot war in FT3 direkt auf Tempo und fuhr eine Bestzeit von 1:48.373, womit er Achter wurde und direkt in die zweite Qualifying-Session einzog. Dort belegte er den fünften Rang vor seinem sechsten MotoGP™ Rennen.

Seine Kenntnisse und sein Vertrauen auf dem schnellen und technisch anspruchsvollen Kurs in Mugello wuchsen mit jeder Runde, was aufgrund der verlorenen Zeit in FT2 wichtig war. In Q2 brannte er schon früh eine schnelle Runde in den Asphalt.

Sein erster Run sicherte dem spanischen Rookie seine persönliche Bestzeit von 1:47.612 Minuten, die für die zweite Startreihe - nur 0.342 Sekunden hinter der Pole Position reichte. Danach bezahlte der Moto2™ Weltmeister direkt für seine Unerfahrenheit mit einem Sturz, während er auf dem Weg zum zweiten Run war. Espargaro konnte seine Rundenzeit dadurch nicht weiter herunterschrauben.

Für ihn war es schon der zweite heftige Sturz des Wochenendes, aber dennoch bleibt der junge Spanier zuversichtlich, dass er im Rennen am Sonntag um einen weiteren starken Platz kämpfen kann.

Espargaro kommentierte: "Ich bin mit P5 ziemlich glücklich, aber gleichzeitig denke ich, dass wir etwas Glück hatten, dass mich niemand nach dem Sturz erwischt hat. Was den Sturz angeht: Das war ein Rookie-Crash, denn ich war auf den neuen Reifen etwas zu schnell und die waren noch kalt. Ich habe ein wenig gepusht, um sie aufzuwärmen, aber dann bin ich in der schnellen Kurve gestürzt."

"Trotzdem fühle ich mich auf dem Bike wohl und zusammen mit meinem Team baue ich jetzt meine eigene Yamaha. Seit meiner Verletzung in Katar baue ich noch immer Vertrauen auf, aber insgesamt bin ich ziemlich glücklich. Das Rennen morgen wird sicherlich schwierig, besonders am Start, aber ich fühle mich auf dem Bike gut, also freue ich mich auf ein positives Rennen."

Sein Teamkollege Bradley Smith zeigte eine starke Leistung und sicherte sich den siebten Platz vor dem 23 Runden langen Rennen am Sonntag. Er sagt: "Ich freue mich über meine heutige Qualifikationsleistung und besonders über die FT3 Session heute Morgen, in der ich ein großartiges Gefühl auf dem Bike hatte und viel gute Arbeit vorgenommen werden konnte. Wir brauchen ein gutes Setting für den dritten Sektor, aber insgesamt bin ich glücklich, dass ich konkurrenzfähig bin und wieder Spaß auf dem Bike habe und es verstehe. Also bin ich auf das Rennen morgen gespannt."

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
MotoGP VIP VILLAGE™