Espargaro mit P3 an Tag 1 zufrieden

Espargaro pleased with third spot on day one
Freitag, 25 April 2014

Aleix Espargaro (NGM Forward Racing) stellte am Freitag auf dem Termas de Rio Hondo Circuit in Argentinien nicht nur die beste Open-Klasse-Maschine, sondern klassierte sich als Dritter erneut im vorderen Teil des Feldes.

Lediglich auf die beiden Repsol Werks-Hondas von Marc Marquez und Dani Pedrosa hatte Aleix Espargaro am Freitag keine Antwort. Der NGM Forward Racing Pilot klassierte sich als Dritter nicht nur als bester Open-Fahrer, sondern auch im vorderen Teil des Feldes vor den meisten Prototypen- und Werks-Maschinen.

Espargaro kam auf seiner schnellsten runde auf 1:40,566 Minuten und blieb damit 1,253 Sekunden hinter Weltmeister Marquez an der Spitze. Auf Pedrosa direkt vor ihm büßte er allerdings nur 0,170 Sekunden ein.

„Ich bin zufrieden, dass wir nach Austin gleich wieder auf der Strecke sind“, so Espargaro. „Dort hatten wir mit dem Hinterreifen einige Probleme. Ich bin heute mit dem Ergebnis zufrieden, denn ich konnte so fahren, wie ich das wollte, und das Potenzial des Motorrades zeigen.“

„Im FP1 hatte ich ein Motorproblem, aber das Team hat einen ausgezeichneten Job gemacht und ich konnte im FP2 wieder mir dem ersten Motorrad fahren. Es ist erst der erste Tag und es war wichtig, die neue Strecke zu lernen. Wir werden weiter arbeiten und hoffen, dass wir wieder an die starken Leistungen von Katar anknüpfen können.“

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
MotoGP VIP VILLAGE™