Fenati und Kollegen auf der Jagd nach Miller

Montag, 12 Mai 2014

Jack Miller (Red Bull KTM Ajo) und Romano Fenati (SKY Racing Team VR46) waren in der Moto3™ dieses Jahr bisher die Stars. Beide werden beim Monster Energy Grand Prix de France erneut hart um den Sieg kämpfen.

Der Meisterschaftsführende Miller begann die Saison extrem stark, denn er siegte  Katar und Texas und sicherte sich vor den letzten drei Rennen die Pole. Allerdings wird der Australier von einem zielstrebigen Italiener gejagt.

 

Betreut vom neunfachen Weltmeister Valentino Rossi, sicherte sich Fenati den Sieg in den letzten beiden Rennen und scheint nur fünf Punkte hinter Miller liegend eine wahre Gefahr für den WM-Führenden zu sein.

 

Hinter ihnen liegt Efren Vazquez (SaxoPrint-RTG) in der Gesamtwertung, der bisher allerdings noch keinen Grand Prix gewinnen konnte. Vazquez hat allerdings das Talent, die Erfahrung und die Konstanz, die ihn zum Start seines achten Jahres in der Weltmeisterschaft zu drei Podestplätzen in vier Rennen verhalfen.

 

Sein Landsmann und Honda-Markenkollege Alex Rins (Estrella Galicia 0,0) ist Vierter der Gesamtwertung vor der fünften Runde, nachdem er im letzten Jahr bis zur letzten Kurve der Rennen hart um den Titel gekämpft hatte. Rins hatte wahrscheinlich nicht erwartet, an diesem Punkt der Saison bereits 28 Punkte hinter der Spitze zu liegen. Sein Teamkollege Alex Marquez liegt an fünfter Gesamtposition weitere zwei Punkte dahinter.

 

Auf dem Weg nach Le Mans verfolgen Jakub Kornfeil (Calvo Team), Isaac Viñales (Calvo Team), Alexis Masbou (Ongetta-Rivacold), Francesco Bagnaia (SKY Racing Team VR46) und Danny Kent (Red Bull Husqvarna Ajo) die fünf Spitzenfahrer.

 

Das Training zum Monster Energy Grand Prix de France beginnt am Freitagmorgen. Die Moto3-Fahrer werden um 9:00 Uhr Ortszeit zu ihrem ersten Freien Training die ersten auf der Strecke sein.

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
MotoGP VIP VILLAGE™