Fenati in Hochstimmung nach Triumph beim Heimrennen

Montag, 2 Juni 2014

Das spannende Moto3™ Rennen am Sonntag in Mugello brachte für Romano Fenati (SKY Racing Team VR46) einen Heimsieg und die Rückkehr in den Kampf um den Titel.

Als Fenati seinen Sieg beim Gran Premio d'Italia TIM feierte, gratulierten ihm seine Familie, Freunde, Fans und der neunfache Weltmeister Valentino Rossi - der mithalf das neue SKY Racing Team VR46 aufzubauen.

Seit Fenati zum Team kam stieg seine Form an und er holte in dieser Saison schon drei Siege, wobei der süßeste davon für den jungen Italiener natürlich der in Mugello war.

Jetzt die Maximalpunktzahl mitzunehmen, nachdem der Meisterschaftsführende Jack Miller (Red Bull KTM Ajo), Alex Marquez (Estrella Galicia 0,0) und Enea Bastianini (Junior Team Go&FUN Moto3) in der letzten Runde stürzten, bedeutet, dass er nun nur noch einen Rückstand von fünf Punkten auf Miller hat.

„Es war sehr wichtig heute ein gutes Resultat zu holen, der Sieg hier in Mugello ist wirklich etwas Fantastisches,“ sagte ein glücklicher Frenati nach dem Rennen. „Unsere Nationalhymne in Italien zu hören ist ein einzigartiges Gefühl. Meine Familie und meine Freunde aus Ascoli kamen um mich zu unterstützen und jetzt feiern sie mit mir, deshalb bin ich jetzt wirklich glücklich. Es war ein unglaubliches Gefühl Valentino vor mir auf den Knien zu sehen, aber in Wahrheit sollte ich vor ihm knien.“

„Das ist das schönste Rennen in der Weltmeisterschaft. Ich habe das Rennen wirklich genossen. Wir haben mit den anderen Fahrern sehr viel gekämpft, die waren sehr schnell. Die letzte Runde ist immer etwas verrückt und sehr eng. Ich bin sehr froh, denn das ist mein erster sieg in Mugello. Ich möchte mich bei meiner Mannschaft und speziell bei meinem Team bedanken. Ich habe es wirklich genossen.“

TAGS Italy

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™