Der französische Grand Prix in Zahlen

Donnerstag, 15 Mai 2014

Eine Auswahl von Statistiken vor der fünften Runde der 2014er MotoGP™ Weltmeisterschaft, dem Monster Energy Grand Prix de France
 

83 – Nach den ersten vier Rennen des Jahres hat Tito Rabat 83 Punkte erzielt; das ist die höchste Anzahl an Punkten die in der Moto2™ Klasse, seit der Einführung der Klasse 2010, nach den ersten vier Rennen je geholt wurden.
 
59 – Der Sieg den Marc Marquez beim GP von Spanien holte war das 59. Mal, dass er auf einem GP Podium stand. Mit einem Top drei Ergebnis in Frankreich wäre er in der 65-jährigen Historie des Grand Prix Sports, der 25. Fahrer der den Meilenstein von 60 Podiumsergebnissen erzielt.
 
50 – Romano Fenati’s Sieg im spanischen Moto3™ Rennen war der 50. Sieg für KTM. Casey Stoner holte für KTM den ersten Sieg, 2004 in Malaysia in der 125ccm Klasse. Die 50 Siege von KTM im Einzelnen: Moto3 - 28 Siege, 125ccm - 13 Siege, 250ccm - 9 Siege. Der Fahrer mit den meisten Siegen für KTM ist Mika Kallio der in der 125er Klasse sieben Mal und in der 250er Klasse fünf Mal gewann. 
 
45 Jahre – Der Renntag in Le Mans wird auf den Tag genau exakt 45 Jahre nach dem Tag sein - 1969 französischer Grand Prix in Le Mans - dass Jean Aureal, mit einer Yamaha, der erste französische Fahrer war der das 125ccm Rennen gewann.
 
20 Jahre und 264 Tage – Beim spanischen GP wurde Jonas Folger der jüngste deutsche Fahrer der in der Moto2 / 250ccm Klasse, seit Horst Kassner 1956 im Alter von 19 Jahren Dritter beim belgischen Grand Prix wurde, auf dem Podium stand.
 
16 Jahre – Am Tag des Qualifying in Le Mans wird es genau 16 Jahre her sein, dass Marcellino Lucchi in der 250er Klasse, im Alter von 41 Jahren, 1998 beim GP von Italien in Mugello, seinen ersten Sieg holte. 16 Jahre nach seinem Grand Prix Debüt.
 
6 – Am Renntag in Le Mans wird es genau sechs Jahre her sein, dass Mike di Meglio beim französischen GP 2008 das 125ccm Rennen gewann, seit Guy Bertin 1979 der erste Fahrer wurde der seinen Heim GP in Le Mans gewinnen konnte.
 
4 – Dani Pedrosa begann zum ersten mal seit 2008 seine Saison mit  vier Podiumsplätzen in den ersten vier MotoGP Rennen des Jahres. Ein weiteres Top drei Ergebnis für Pedrosa in Le Mans würde bedeuten, dass er zum ersten Mal in den ersten fünf MotoGP Rennen des Jahres auf dem Pdoium stehen würde.
 
2 – Romano Fenati hat die letzten beiden Moto3 Rennen gewonnen. Das ist das erste Mal, dass ein italienischer Fahrer in der Leichtgewichtsklasse des Grand Prix Sports einen „back to back“ Sieg erringen konnte, seit Andrea Iannone 2009 die beiden ersten Rennen in Qatar und Japan gewinnen konnte. Wenn Fenati in Le Mans gewinnt, wird er seit Marco Melandri 1999 der erste Italiener sein, der drei Rennen der Leichtgewichtsklasse im Grand Prix gewinnen konnte.
 
2. – Dominique Aegerter’s zweiter Platz im Moto2 Rennen in Jerez war sein bestes Grand Prix Resultat seit seine Karriere vor 124 Rennen begann. Bei seinen drei vorherigen Platzierungen auf dem Podium stand er immer auf dem dritten Platz.
 
0 – Am Moto2 Podium von Jerez war kein spanischer Fahrer beteiligt. Das letzte GP Podium - über alle drei Klassen hinweg - an dem kein Spanier beteiligt war, war das Moto2 Rennen im letzten Jahr in Silverstone. Es wurde von dem Briten Scott Redding vor Takaaki Nakagami aus Japan und Tom Luthi aus der Schweiz gewonnen.
TAGS France

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
MotoGP VIP VILLAGE™