Fünfkampf in Deutschland

Montag, 7 Juli 2014

Nur ein Rennen steht für die Moto3™ Weltmeisterschaft vor der Saisonhalbzeit 2014 noch auf dem Programm. Nach den dramatischen Ereignissen von Assen könnten sich beim Sachsenring GP nicht weniger als fünf Fahrer die WM-Führung vor der Sommerpause schnappen.

Vielleicht die größte Überraschung der Assen TT war, dass weder Jack Miller noch Romano Fenati Punkte mit nach Hause nehmen konnten. Damit blieb der Australier um sieben Punkte vor dem Italiener an der Spitze. Das Pech der beiden WM-Spitzenreiter bedeutete aber auch, dass Alex Marquez, Alex Rins und Efren Vazquez aufholen konnten und jetzt allesamt innerhalb von 15 Punkten hinter Leader Miller liegen. Jeder der fünf könnte damit am Sachsenring die WM-Führung übernehmen und entspannt in die Sommerpause und dann im August nach Indianapolis gehen.

Seit 2005 gab es zur Halbzeit der kleinsten Klasse nicht mehr eine so enge Top Fünf. Vor neun Jahren waren das Mattia Pasini, Gabor Talmacsi, Thomas Lüthi, Mika Kallio und Marco Simoncelli.

Doch damit nicht genug: Auch in der Herstellerwertung geht es heiß her. In den Niederlanden feierte Honda den ersten Sieg und Platz zwei mit Motor und Motorrad seit dem 125ccm-GP von Australien 2005. Dank dieser Errungenschaft und dem vorangegangenen Sieg von Alex Marquez in Barcelona, hat der japanische Hersteller bis auf 19 Punkte zu den Österreichern von KTM aufgeschlossen.

Der Fünfkampf an der Spitze des Moto3-Feldes geht nun in Ost-Deutschland weiter. Miller hat die WM seit dem Auftakt in Katar angeführt, sieht sich jetzt aber mehr denn je unter Druck gesetzt. Fenati hat genau so viele Rennen wie Miller gewonnen, Marquez ist mit seinem Doppelsieg auf einem Hoch und Rins – amtierender Vizeweltmeister – liegt auf dem vierten Rang. Vazquez hat zwar schon Boden gut gemach, hat aber, wie Rins auch, noch keinen Sieg eingefahren. Vazquez hat in seiner GP-Karriere überhaupt noch nicht gewonnen und will das beim Heimrennen seines Teams klar stellen. Und: Maverick Viñales hat es letztes Jahr schon bewiesen, dass vor allem die Konstanz den Titel gewinnt.

Das erste Moto3™ Training beim eni Motorrad Grand Prix Deutschland startet am Freitag, 11. Juli, um 09:00 Uhr Ortszeit. Das Rennen beginnt am Sonntag, 13. Juli, um 11:00 Uhr.

TAGS 2014

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™