Aspar-Debüt für Hayden auf der Honda RCV1000R

Dienstag, 12 November 2013

Nicky Hayden drehte am Dienstag bis zu 76 Runden beim Valencia-Test und hob sich seine beste Runde bis zum Schluss auf.

Nachdem Hiroshi Aoyama gestern die neue Honda vom Aspar-Team testete, und eine Bestzeit von 1:33,020 aufstellte, war am Dienstag sein neuer Teamkollege Hayden an der Reihe.

Weil für Mittwoch schlechtes Wetter vorhergesagt wird, wollte der Amerikaner keine Minute der verfügbaren Strecken-Zeit verschwenden und saß bereits auf seinem neuen Bike, sobald die Boxengasse um 10 Uhr öffnete.

Bis etwa 14:00 Uhr hatte er seine Rundenzeiten auf 1:32,582 reduziert, aber in seiner 76. und letzten Runde des Tages konnte er sich mit einer 1:32,576 nochmals steigern. Das ist zwar mehr als zwei Sekunden langsamer als die Zeit vom Tagesschnellsten Marc Márquez, allerdings sind dies die ersten Schritte für den Fahrer mit seinem neuen Team und neuem Paket.

Der Mann aus Kentucky sagte begeistert: „Dies ist ein neues Projekt, und es liegt ein langer Weg vor uns, aber das macht es so interessant. Ich habe meinen ersten Kontakt mit dem Motorrad wirklich genossen. Es gibt eine Menge zu lernen, und ich muss eine Beziehung mit den Mechanikern aufbauen, aber für einen ersten Funktionstest bin ich wirklich glücklich.”

„Das Team hat mir sehr geholfen und ich hatte den ganzen Tag eine Menge von Ingenieuren um mich herum. Wir können sehen, wie viel Arbeit noch zu tun ist, aber die Basis ist solide. Wir hätten heute keinen besseren Bedingungen fürs Fahren haben können. Es wäre schön gewesen, den Tag mit einigen stärkeren Rundenzeiten zu beenden, aber insgesamt sind wir zufrieden.”

 

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™