Hayden will stetige Verbesserung beibehalten

Hayden target to maintain steady improvement
Donnerstag, 15 Mai 2014

DRIVE M7 Aspar Pilot Nicky Hayden kommt mit dem Ziel zum Monster Energy Grand Prix de France, nach seinen drei aufeinanderfolgenden 11. Plätzen in die Top-10 zu fahren.

Der Amerikaner will seine Fortschritte nach den ersten Saisonrennen am fünften Rennwochenende beibehalten, nachdem er sein Leistungsniveau in Termas de Rio Hondo und Jerez steigern konnte.

Hayden wurde beim spanischen Rennen von einer Entzündung im rechten Handgelenk ausgebremst, das er im Winter operieren lassen hatte.

Dennoch hielt ihn das nicht vom Rennen in Jerez, allerdings vom Test nach dem Rennen ab, da er sich ausruhen und erholen musste. Nun ist er bereit, an diesem Wochenende wieder zu fahren.

Im Interview mit motogp.com beim Pre-Event am Mittwoch im Disneyland Paris, sagte der MotoGP™ Weltmeister aus 2006: "Natürlich erwarten wir, uns weiter zu verbessern. Ich würde sagen, Jerez war bisher unser bestes Rennen in dieser Saison, obwohl es von der Position her nicht sehr anders war. (Andrea) Dovizioso lag an fünfter Position acht Sekunden vor uns und natürlich ist das noch immer nicht gut genug, aber es ist besser als in den ersten Rennen. Ich denke, wir müssen dem nicht allzu viel Anerkennung zurechnen, denn die Strecke passte etwas besser zu unserem Bike."

In Le Mans wurde Hayden 2010 Vierter und war bester Ducati-Fahrer - sein allerbestes Ergebnis beim Frankreich GP. Letztes Jahr wurde er in Frankreich Fünfter, sein bestes Ergebnis der Saison 2013. Allerdings weiß er, dass es für ihn auch an diesem Wochenende nicht leicht wird.

"Le Mans ist eine schwierige Strecke für mich", erklärte er. "In der Vergangenheit war das nie meine beste Strecke. Aber es ist immer interessant, die Bedingungen können am Renntag sehr schnell wechseln und ich freue mich, am Freitag auf die Strecke zu kommen und zu sehen, wie sich mein Handgelenk anfühlt. Das Bike hat sich eine Weile nicht verändert, obwohl wir an einigen Dingen gearbeitet haben. In Jerez haben wir die Geometrie ein wenig verändert und das hat besser funktioniert, also werden wir wohl mit diesem Setup starten."

"Ich muss herausfinden, wie sehr sich das Handgelenk seit Jerez verbessert hat und versuchen, die Fortschritte aus Spanien weiterzuverfolgen."

 

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™