Hayden hofft auf Catalunya-Comeback

Donnerstag, 12 Juni 2014

Nicky Hayden hofft, dass er trotz seiner Handgelenks-Verletzung beim Gran Premi Monster Energy de Catalunya wieder im Sattel seiner DRIVE M7 Aspar Honda sitzen kann. Für Hiroshi Aoyama wird das Rennen bei Barcelona der zweite Heim-GP.

Der US-Amerikaner und MotoGP™-Weltmeister von 2006, Nicky Hayden, will am Wochenende in Catalunya wieder im Sattel seiner Open-Honda sitzen. Letzte Woche hat er sich in Italien am verletzten Handgelenk operieren lassen. Am Freitagmorgen wird Hayden das freie Training fahren, um den Genesungsfortschritt einschätzen zu können. Nachdem er das Rennen in Mugello hatte auslassen müssen, will er nun aber auch nichts überstürzen und wird keine Risiken eingehen, sollte die Hand noch nicht wieder fit genug für ein MotoGP™-Rennen sein.

„Ich bin froh sagen zu können, dass sich meine Hand besser als vor der Operation und als in Mugello anfühlt“, sagte er. „Die OP ist aber erst sieben Tage her, daher ist es noch etwas früh abzuschätzen, wie es in Barcelona gehen wird. Nach dem Eingriff habe ich ihr ein paar Tage Ruhe gegönnt, aber jetzt habe ich wieder ein wenig mit trainieren begonnen. Ich muss aber wirklich noch ein paar Tage abwarten, um das Level abzuschätzen. Ich werde es im FP1 probieren und schauen, wie ich mich fühle und dann mit meinem Team und den Ärzten sprechen, ob wir das Rennen fahren werden.“

Hayden machte klar, dass er „es hassen würde“ noch ein Rennen zu verpassen, da er schon zwei Nuller auf dem Konto habe. „Wir müssen aber auch smart sein und langfristig denken“, fuhr er fort. „Die Entscheidung muss im Herzen und im Kopf stimmen. Wir warten ab und hoffen das Beste.“

Für Teamkollege Hiroshi Aoyama wird der Catalunya GP etwas ganz besonderes. „Ich lebe jetzt schon ein paar Jahre in Barcelona, darum ist Catalunya wie ein zweites Heimrennen für mich“, sagte der letzte 250ccm-Zweitakt-Weltmeister aller Zeiten. „Ich kenne die Strecke perfekt und es macht immer Spaß, dort zu fahren. Letztes Jahr habe ich wegen einer Verletzung verpasst, darum freue ich mich dieses Mal umso mehr. Ich hoffe, dass es ein gutes Rennen für mich wird. Auch wenn noch viel Arbeit vor uns liegt, werden wir jedes Wochenende besser und ich hoffe, dass uns meine Streckenkenntnis hier noch schneller voran bringt.“

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™