Herrin will in Jerez wieder dabei sein

Moto2™ wird unterstützt von
Freitag, 25 April 2014

Josh Herrin will nächste Woche in Jerez wieder mit dabei sein. Den Grand Prix von Argentinien muss der Moto2™-Pilot dieses Wochenende mit einem gebrochenen Schlüsselbein auslassen.

Der amerikanische Rookie Josh Herrin brach sich in der Woche nach dem Austin-GP bei sich zuhause das Schlüsselbein an zwei Stellen und musste in Kalifornien operiert werden. Und auch wenn ein Comeback in Spanien nicht unbedingt möglich sein muss, versucht der AirAsia Caterham Moto Racing Team Pilot alles, um in Jerez doch im Sattel zu sitzen.

„Ich bin letzte Woche beim Supermoto bei mir zu Hause gestürzt“, erklärte Herrin am Donnerstag gegenüber motogp.com. „Ich habe mich so schnell es ging operieren lassen, das war gleich am Montag.“

„Mit der Reha habe ich am Freitag begonnen und wir werden schauen, wie ich mich für Jerez fühle. Wenn ich es bis Jerez nicht schaffe, dann wird es in Frankreich. Das Team und ich sind natürlich enttäuscht, aber so etwas passiert. Ich hoffe, dass ich noch stärker zurück komme.“

Argentinien ist erst der dritte Grand Prix für Caterham. Herrins Teamkollege Johann Zarco wird der einzige Vertreter des Teams bleiben. In Austin hatte sich der Franzose für die zweite Startreihe qualifiziert.

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
MotoGP VIP VILLAGE™