Marquez: ‘Ein großer Unterschied im Vergleich zum letzten Jahr’

Marquez: ‘A big difference compared to last year’
Freitag, 30 Mai 2014

Repsol Honda Pilot Marc Marquez toppte FT1 am Freitag in Mugello mit einer 1:48.004, bevor wechselhafte Wetterbedingungen zu unveränderten Bestzeiten in FT2 führten.

Marquez fuhr in Runde 17 von 19 in FT1 seine schnellste Zeit, womit er für den ganzen Tag an erster Position blieb. Teamkollege Dani Pedrosa fuhr eine schnellste Runde von 1:49.203 und wurde 11.

In FT2 behinderte Regen die ganze Session, da leichte Tropfen vereinzelt auf den Kurs fielen und dazu führten, dass nur wenige Fahrer auf die Strecke gingen. Marquez und Pedrosa blieben in den Boxen. Die Rundenzeiten lagen weit hinter denen aus FT1.

Marquez erklärte: "Ich hatte nach dem letzten Jahr einige Fragen in meinem Kopf - als die Strecke zu denen gehörte, die ich am schwierigsten fand - und ich sah, dass die Dinge sich nach einem Jahr Erfahrung komplett verändert haben. Ich fühle mich sehr wohl auf dem Bike, im Vergleich zu letztem Jahr war das ein großer Unterschied. Ich fühle mich viel besser und hoffe, dass wir uns weiter steigern können."

"Der Morgen lief gut und das Gefühl war gut, aber am Nachmittag sind wir nicht rausgefahren, weil der Regen immer mal einsetzte und wieder aussetzte, wodurch die Oberfläche war weder gut für Slicks noch für Regenreifen", ergänzte er.

Pedrosa sagte: "Wir konnten am Morgen nur ein paar Runden fahren, in denen ich mich nicht richtig wohlgefühlt habe. Dann konnten wir am Nachmittag nicht fahren, da die Bedingungen gemischt waren und wir konnten weder die Slicks, noch die Regenreifen nutzen, da die Strecke auch nicht nass genug war. In jedem Fall kann ich es kaum abwarten, morgen weiterzuarbeiten, um die Zeit gutzumachen, die wir brauchen und beginnen schnell zu fahren."

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™