Masbou happy über Rückkehr auf das Podest

Masbou revels in return to podium
Dienstag, 15 Juli 2014

Alexis Masbou hat am Sonntag beim Deutschland Grand Prix sein zweites Podest in der Moto3™ gefeiert. Zum ersten Mal stand er vor zwei Jahren ebenfalls am Sachsenring auf dem Treppchen.

2012 holte Alexis Masbou in Deutschland Rang zwei. Dieses Mal wurde der Franzose Dritter, nachdem er das ganze Rennen über mit dem späteren Sieger Jack Miller und dem Zweitplatzierten Brad Binder zu kämpfen hatten. Auch Alex Marquez und Danny Kent mischten in der Spitzengruppe mit.

„Wir hatten ein tolles Rennen“, sagte der Ongetta-Rivacold Honda-Pilot mit einem Lächeln. „Wir sind alle sehr schnell gefahren und das Überholen war schwierig – wir mussten immer ans Limit gehen, um einen anderen Fahrer zu überholen. Am Ende war es schwer, sitzen zu bleiben und mit dem Hinterreifen zu spielen. Das Motorrad rutschte sehr. Ich war in Turn 4 schneller als alle anderen und ich versuchte, das Bestmögliche herauszuholen.“

„Ich war etwas zu weit weg, um in der letzten Kurve Jack anzugreifen, aber ok, ich habe es auf das Podest geschafft und es ist gut für uns, dass wir endlich in der Position sind. Wir haben sehr lange darauf gewartet.“

Masbou ist vor der Sommerpause einer von nur zwei Moto3™-Piloten, die bei jedem Rennen Punkte holen konnten. Der andere ist Efren Vazquez.

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™