Wichtiges Wochenende für Edwards und Forward

Mittwoch, 9 April 2014

Das NGM Forward Racing Team kommt mit hohen Erwartungen zum zweiten Saisonlauf der MotoGP™ Weltmeisterschaft 2014 – nicht nur, ob der starken Resultate von Katar, sondern auch, weil es das Heimrennen von Colin Edwards wird.

Aleix Espargaro konnte beim Saisonauftakt seine starken Leistungen aus der Test-Priode auch in das Rennwochenende mitnehmen und sicherte sich in Losail den vierten Rang im Rennen. Teamkollege Colin Edwards fuhr in der Wüste Katars in die Top Ten. Kein Wunder, dass das NGM Mobile Forward Racing Team optimistisch zum Circuit of the Americas kommt.

Die Forward Racing „Familie“ reiste einige Tage eher nach Texas, um im legendären Texas Tornado Boot Camp in Montgomery Halt zu machen. Espargaro und die Moto2™-Piloten Simone Corsi und Mattia Pasini waren dabei mit von der Partie.

„Ich freue mich auf meinen Heim-GP“, so Edwards. „Viele Freunde und Familienmitglieder werden hier das Rennen schauen und es wird wie immer toll sein, vor den amerikanischen Fans zu fahren. Es wird aber kein einfaches Rennen. Die Strecke ist sehr anstrengend. Sie ist eine der abwechslungsreichsten und anstrengendsten im GP, schnelle Geraden und langsame Erste-Gang-Kurven wechseln sich mit harten Bremszonen ab.“

Teamkollege Espargaro meinte: „Ich freue mich auf das zweite Rennen der Saison. In Katar hatten wir die Pace, um um das Podium zu kämpfen. Ich musste aber nach den zwei Fehlern vom Samstag einen hohen Preis zahlen. Wir werden versuchen, dieses Wochenende in Austin darauf aufzubauen. Wir wissen, dass der Texas-GP für uns ein hartes Rennen wird, denn auf der langen Gegengeraden werden wir unsere Schwierigkeiten haben. Ich bin aber zuversichtlich, dass wir uns weiter verbessern und ein paar gute Ergebnisse holen können.“

TAGS Americas

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™