Petrucci verpasst Le Mans

Petrucci IodaRacing surgery
Donnerstag, 8 Mai 2014

Der Pilot des IodaRacing Project musste sich gestern aufgrund der Verletzung, die er sich im Warm-Up beim Gran Premio bwin de España zugezogen hatte, einem Eingriff unterziehen.

Genau wie Pedrosa und Bradl, ließ sich Danilo Petrucci gestern operieren. Allerdings legte sich der Italiener aufgrund einer Verletzung am linken Handgelenk unters Messer, nachdem er sich bei einem Sturz im Warm-Up zum Gran Premio bwin de España eine Radiusfraktur zugezogen und eine Luxation des Mondbeins erlitten hatte.

Die Operation wurde in Terni von Dr. Altissimi und seinem Team durchgeführt und verlief problemlos. Nun muss der Fahrer eine längere Pause machen, bevor er mit der Physiotherapie beginnt und kann deshalb nicht am Monster Energy Grand Prix de France teilnehmen. Sollte die Heilung planmäßig verlaufen, rechnet sein Team mit einer Rückkehr in Mugello. In den nächsten Tagen wird das IodaRacing Project entscheiden, ob sie einen Ersatzfahrer nach Le Mans schicken.

IodaRacing Project Teamchef Giampiero Sacchi sagte: "Ich bin froh, dass die Operation gut verlaufen ist. Die Verletzung am Handgelenk ist beim Fahren einer MotoGP-Maschine sehr störend, deshalb können wir Danilos Rückkehr nicht beschleunigen. Was den Sturz in Jerez angeht: Nachdem wir die Daten genau analysiert haben, können wir ausschließen, dass es sich um ein Problem mit der Elektronik handelte, wie Petrucci im ersten Moment dachte."

"Danilo hatte im Verlauf des Warm-Ups das Motorrad gewechselt und möglicherweise hat die zweite Maschine anders reagiert, als er gewohnt war. Wir werden das in dieser Woche noch genauer untersuchen."

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
MotoGP VIP VILLAGE™