Pol Espargaro beginnt mit Erholung nach Operation

Pol Espargaro leaves the hospital
Dienstag, 11 März 2014

Der Monster Yamaha Tech 3 Pilot Pol Espargaro hat das Krankenhaus verlassen. Am Montagabend war er in der Universitario Quirón Dexeus Klink in Barcelona am gebrochenen Schlüsselbein operiert worden.

Motogp.com sagte Pol Espargaro, dass er so hart es geht an sich arbeiten wird, um bei seinem Debüt in der Königsklasse in rund einer Woche so fit als möglich zu sein.

Der Rookie hat sich, nachdem er tagsüber aus Katar zurück flog, am Montagabend vom Spezialisten Doktor Xavier Mir operieren lassen. Espargaro blieb über Nacht zur Beobachtung im Krankenhaus und wurde Dienstagvormittag nach einer weiteren eingehenden Untersuchung durch Dr. Mir entlassen.

Nachdem sich Espargaro am Sonntagabend beim Testen das Schlüsselbein gebrochen hatte, braucht er jetzt intensive Physiotherapie. Bereits am nächsten Donnerstag (20. März) starten die ersten Trainings zum Commercial Bank Grand Prix von Katar. Der Moto2™-Weltmeister hofft darauf, dort sein Debüt in der MotoGP™-Klasse geben zu können. Dabei ist sich der Spanier aber bewusst, dass das ein hartes Stück Arbeit wird.

„Das Schlüsselbein sah schlimmer aus, als sie gedacht haben, aber Dr. Mir meint, dass die Operation gut gegangen ist und dass ich mit der eingesetzten Platte jetzt ein paar Reha-Maßnahmen bekommen kann, um für Katar bereit zu sein“, so der Pilot. „Ich will mit der Reha schon anfangen und ich weiß, dass das nicht einfach wird, denn alles geht so schnell. Aber ich bin positiv gestimmt. Ich weiß nicht, ob ich beim ersten Rennen zu 100 Prozent fit sein werde, aber ich werde daran arbeiten, so fit zu sein, wie ich nur kann.“

Die starken Leistungen, die Espargaro derweil beim Testen zusammen bekommen hat, spornen ihn nur an. „Ich bin gut gefahren und habe mich wohl gefühlt. Die Pace war anständig und ich bekam gute schnelle Runden hin. Schritt für Schritt habe ich mich mit diesem Motorrad herangetastet. Das ist jetzt zwar ein Rückschlag, aber ich nehme mir die Positiven Dinge vom Test mit.“

Dr. Mir gab derweil ein paar weitere Details zum Verlauf der Operation bekannt: „Das Prozedere ist gut gelaufen. Pol hatte eine Fraktur dritten Grades am linken Schlüsselbein, welches ein wenig verschoben war. Er hatte bereits zwei Brüche an diesem Schlüsselbein, welche nicht operiert worden waren, darum war der Knochen etwas missgebildet. Wir haben die Brüche reduzieren und eine Platze im verletzten Teil des Knochens einsetzen können. Es ist eine Titan-Platte die so geschwungen ist, um sich an den Knochen anzupassen. Sie ist mit sechs Schrauben befestigt.“

Der Arzt musste allerdings zugeben, dass die Fitness des Piloten für den Saisonauftakt noch nicht gänzlich eingeschätzt werden könne. „Das ist zum jetzigen Zeitpunkt schwer zu sagen“, so Mir. „Da muss man viele Faktoren beachten. Losail hat viele Rechtskurven, was ihm entgegenkommt, denn es ist das linke Schlüsselbein. Ich glaube nicht, dass er zu 100 Prozent fit sein wird, aber ich denke, dass er uns mit einem guten Ergebnis überraschen wird.“

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
MotoGP VIP VILLAGE™