Fortschritte bei Lorenzo, aber nur Platz acht

Progress for Lorenzo despite sixth place
Mittwoch, 5 Februar 2014

Der zweifache Weltmeister (2010 und 2012) Jorge Lorenzo ist am zweiten Testtag in Sepang auf den sechsten Platz abgerutscht, konnte sich im Vergleich zum Dienstag aber um eine halbe Sekunde steigern. Die Arbeit an der Elektronik stand heute im Vordergrund.

Jorge Lorenzo kam in der 27. von seinen 49 Runden am Mittwoch auf eine Bestmarke von 2:00,573 Minuten. Damit lag er am Ende des Tages 0,647 Sekunden hinter seinem Titelkonkurrenten und Pace-Setter Marc Marquez - aber auch hinter seinem Teamkollegen Valentino Rossi und Landsmann Aleix Espargaro auf der FTR-Yamaha.

Lorenzo und Rossi testeten heute verschiedene Teile der Yamaha-Ingenieure, aber auch neue Reifen von Bridgestone. Der Spanier Lorenzo konnte bei der Elektronikabstimmung seiner YZR-M1 Fortschritte verzeichnen und das Motorrad in der Kurve etwas stabiler bekommen. Daher zeigte er sich am Ende des Tages etwas zufriedener als am Dienstag.

„Abgesehen von der Platzierung, die nicht gerade ideal ist, denke ich, dass wir einen Schritt nach vorn machen konnten“, kommentierte Lorenzo. „Wir haben an der Elektronik etwas verändert und konnten damit das Verhalten des Motorrades in den Kurven verbessern. Es fühlt sich jetzt etwas mehr wie letztes Jahr an.

„Ich kann eine konstantere Pace fahren und auf eine einzelne Runde etwas schneller sein. Wir müssen weiterarbeiten, denn unsere Rivalen sind im Moment sehr stark. Aber für heute bin ich zufriedener als gestern.“

Der dreitägige Test von Sepang geht am Donnerstagnachmittag zu Ende.

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™