Redding „sehr zufrieden" mit Rang 7 zum MotoGP™-Einstand

Redding ‘very happy’ with seventh in first MotoGP™ race
Montag, 24 März 2014

Scott Redding hat sich bei seinem ersten Grand Prix in der Königsklasse einen starken siebten Rang geholt. Der Brite fightete dabei mit Open- und Motorrad-Kollege Nicky Hayden, ebenfalls auf einer Honda RCV1000R.

 

Sein 100. Grand Prix war auch das Debüt in der MotoGP™-Klasse: Scott Redding hatte Sonntagnacht beim Commercial Bank Grand Prix von Katar allen Grund zufrieden zu sein.

Der 21-jährige MotoGP-Rookie erwischte einen guten Start und sah sich schließlich über das Rennen hinweg mit Ex-Weltmeister Nicky Hayden in Kämpfe verwickelt. Redding zeigte dabei wenig Respekt und ging schließlich am Amerikaner vorbei.

Redding lag zunächst zwar außerhalb der Top Ten, durch die vielen Stürze vor ihm aber ging es weiter vorwärts. Am Ende wurde er nicht nur bester Rookie, sondern durfte sich auch über seine ersten neun Punkte freuen.

„Ich bin sehr zufrieden“, freute sich der Engländer. „Ich hatte erwartet, dass ich Hayden ein paar Runden lang folgen kann - aber nicht das ganze Rennen und erst recht nicht, ihn zu schlagen. Auf den ersten Runden wollte ich das Potenzial des weicheren Reifens voll nutzen und ich fuhr ziemlich aggressiv, habe einige überholt.“

„Zu dem Zeitpunkt bin ich Hayden viele Runden gefolgt. Dann hatte ich das Gefühl, dass er mich vorbei gelassen hatte, um mich später wieder zu überholen. Ich wusste aber, dass ich schneller als er fahren kann, darum habe ich ihn später im Rennen im schnellen Sektor wieder überholt. Es war ein großes Manöver, denn ich habe die letzten zwei Runden so hart ich konnte gepusht. Wir haben unser Ziel erreicht und das war die beste Honda der Open-Klasse zu stellen.“

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
MotoGP VIP VILLAGE™