Marquez bei schwierigem Wetter auf Startplatz 2 vor Pedrosa

Freitag, 27 Juni 2014

Marc Marquez (Repsol Honda Team) ist im Qualifying zur Iveco Daily TT Assen auf den zweiten Startplatz gefahren. Der Weltmeister tat nur so viel, wie nötig war, um bei einsetzendem Regen die erste Reihe zu erreichen. Teamkollege Dani Pedrosa holte Startplatz 3.

Weltmeister Marc Marquez hat im Assen-Qualifying einmal mehr Klasse bewiesen. Obwohl es am Ende nicht die Pole Position wurde, tat der junge Spanier bei einsetzendem Regen nur so viel, wie für die erste Startreihe nötig war.

Mit 1:40,194 Minuten blieb Marquez um 1,405 Sekunden hinter seinem Landsmann Aleix Espargaro zurück, der die erste Pole Position seiner Karriere feierte. Marquez zeigte sich dennoch zufrieden.

„Dieses Qualifying war natürlich sehr gefährlich und es ist leicht mehr verloren als gewonnen“, gab der 21-Jährige zu Protokoll. „Das Ziel war es nur so schnell zu fahren, wie es für die erste Reihe nötig ist. Auf meiner ersten Runde hatte ich sehr viel Verkehr, war aber schon ganz gut unterwegs, die zweite war dann noch mal schneller.“

„Ich habe dann gesehen, dass ich Zweiter war und der Regen wurde stärker“, fuhr er fort. „Da habe ich mir gedacht: ‚Das reicht.’. Für morgen hoffe ich auf gute und trockene Streckenbedingungen, aber wenn es nass wird, dann wird das Rennen sehr, sehr interessant.“

Der 28-jährige Dani Pedrosa wird den Niederlande GP der MotoGP am morgigen Sonntag vom dritten Startplatz aus aufnehmen. Der Repsol Honda Werkspilot fuhr bei einsetzendem Regen im Q2 eine 1:40,732 und blieb damit um 0,054 Sekunden vor Andrea Iannone – aber auch 1,943 Sekunden hinter Pace Setter Aleix Espargaro. Dessen Taktik war besser aufgegangen, Pedrosa hatte außer mit dem Regen auch mit Verkehr zu kämpfen.

„Es ist gut in der ersten Reihe zu sein“, freute sich der dreifache Weltmeister. „Gerade in diesem Qualifying war es extrem hart, auch, was die Reifen angeht. In Assen weiß man da wirklich nie.“

„Die erste Reihe war mir sehr wichtig und ich freue mich jetzt auf das Rennen“, schilderte er weiter. „Es kann trocken sein, aber es kann auch nass werden. Das müssen wir dann nehmen, wie es kommt. Aber ganz wichtig wird es, einen guten Start ins Rennen hinzulegen – so oder so.“

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
MotoGP VIP VILLAGE™