Márquez mit Pole Nummer 10

Repsol Honda Silverstone QP review
Samstag, 30 August 2014

Weltmeister Marc Márquez hat sich beim Hertz British Grand Prix die Pole Position Nummer 10 von 12 gesichert. Der Repsol Honda Pilot war der einzige im Bereich unter 2:01 Minuten. Teamkollege Dani Pedrosa kam auf Startplatz fünf.

Marc Márquez hatte am Samstagmorgen in Silverstone zunächst einen kleinen Schrecken zu verdauen: Dem Honda Werkspilot war in „The Loop“ das Vorderrad eingeklappt und er stürzte. Wenige Minuten später saß der Spanier bereits wieder auf dem Bike.

Im Qualfiying schaffte er in 2:00,829 Minuten als einziger den Sprung unter die Marke von 2:01 und sicherte sich damit die zehnte Pole der Saison.

„Es war ein schwieriges Qualifying“, musste er zugeben. „Es war schwer, den Vorderreifen auf Temperatur zu bekommen. Aber egal, ich bin zufrieden mit der Pole Position, noch zufriedener aber bin ich damit, wie wohl ich mich dieses Wochenende fühle.“

„Eine schnelle Pace zu fahren fällt mir leicht“, gab der WM-Führende zu. „Das ist auf so einer Strecke sehr wichtig, denn die ist lang und wellig. Hoffen wir morgen auf viel Sonne, oder zumindest, dass es nicht regnet. Wir werden ab der ersten Runde versuchen, um den Sieg zu fighten.“

Teamkollege Dani Pedrosa sicherte sich in 2:01,464 Minuten den fünften Startplatz und damit die zweite Reihe.

„Heute war ein guter Tag und wir konnten seit gestern einen guten Schritt nach vorn machen“, so der dreifache Weltmeister Pedrosa. „Die Reifen haben heute auch besser funktioniert. Trotzdem glaube ich, dass wir am Setup noch ein paar kleine Dinge ändern müssen, damit die Reifen noch besser funktionierten. Das Qualifying ist nicht ganz rund gelaufen, aber wir haben eine gute Runde hinbekommen. Morgen kommt es auf einen guten Start an und dann müssen wir schnell eine gute Pace finden.“

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™