Repsol Honda Team bereit für die Kathedrale des Motorsports

Montag, 23 Juni 2014

Nach sieben Siegen in Folge kommt das Repsol Honda Team in bester Form zur nächsten Saisonstation im niederländischen Assen.

Die Dutch TT in Assen ist das längste im MotoGP-Kalender befindliche Rennen der Motorrad Weltmeisterschaft. Immer am letzten Samstag im Juni ausgetragen, finden am Renntag mehr als 100.000 Fans den Weg zu dieser Rennstrecke. Der Grundstein für den Motorsport wurde in Assen 1925 gelegt, als die erste Dutch TT statt fand.

Die neue Strecke von Assen wurde erst 1955 gebaut, bis da hin wurde auf öffentlichen Straßen gefahren. 2005 wurde der TT Circuit umgebaut und seine Länge von 6 auf 4,555 Kilometer eingekürzt. Auch in den letzten zwei Jahren wurden einige Anpassungen vorgenommen. So wurde zum Beispiel die Ruskenhoek-Schikane etwas flacher und damit ein paar Meter kürzer angelegt. Das Endergebnis ist eine schneller Strecke, die Assens natürlichen Fluss aufrecht erhält.

In „Der Kathedrale“ hat die Ziel-Geraden zwar nur eine Länge von 560 Metern, aber dennoch werden in Assen mit seinen flüssigen Kurven – elf Rechts und sechs Links – die höchsten Durchschnittsgeschwindigkeiten der Saison erreicht. Assen gehört zu den Lieblingspisten vieler Fahrer und Zuschauer.

Beide Repsol Honda Piloten haben in Assen schon starke Ergebnisse einfahren können. Dani Pedrosa stand sieben Mal auf dem Podest und feierte hier seinen ersten Sieg in der Motorrad Weltmeisterschaft (2002 – 125ccm). Marc Marquez holte letztes Jahr in seiner MotoGP-Debütsaison den zweiten Platz und gewann 2012 und 2011 in der Moto2 und 2010 bei den 125ern.

Das Rennwochenende von Assen startet am Donnerstag, das Qualifying steht am Freitag auf dem Programm. Das Rennen wird am Samstag gefahren. Diese Tradition stammt noch aus den Anfangstagen der Dutch TT, als am Sonntag aus religiösen Gründen nicht gefahren werden durfte.

Marc Marquez
WM-Gesamtrang: 1. - 175 Punkte
"Wir haben derzeit noch einen guten Run, aber wir wissen, dass das nicht ewig so weiter geht! Ich mag Assen wirklich und hatte in den kleinen Klassen schon gute Ergebnisse dort. Letztes Jahr wurde ich bei meiner ersten MotoGP-Ausfahrt da Zweiter. Das Wetter ist immer sehr wechselhaft, daher werden wir uns ab der ersten Session – wie immer – auf ein gutes Setup konzentrieren.“

Dani Pedrosa
WM-Gesamtrang: 3. - 112 Punkte
"Es war toll in Catalunya wieder an der Spitze fighten zu können! Ich freue mich auf Assen und hoffe, dass ich wieder einen Schritt fitter bin, denn letztes Jahr hatte ich kein gutes Rennen und ich will mich verbessern. Das Wetter ist normalerweise sehr verzwickt, darum muss man das meiste aus der trockenen Piste herausholen. Ich mag die Strecke, aber eine gute Abstimmung ist wichtig, gerade das Gefühl für die Reifen, denn es gibt einige sehr schnelle Ecken.“

Pressemitteilung Repsol Honda Team

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™