Rossi erhofft sich mehr Erfolg mit dem neuen Chassis

Mittwoch, 14 Mai 2014

Valentino Rossi von Movistar Yamaha MotoGP kommt mit großen Zielen nach Le Mans, nachdem man bei den Tests nach dem Rennen in Jerez in sein YZR-M1 Paket ein neues Chassis einfügte. 

Rossi ist schlau genug um das schwere Rennen aus dem letzten Jahr hier auf dem französischen Kurs hinter sich zu lassen, er beendete 2013 das Rennen auf dem 12. Platz.
 
Der Italiener hat bisher in Le Mans in der Königsklasse neun Podiumsplätze, inklusive drei Siegen eingefahren. Natürlich waren diese Siege auf verschiedenen Motorrädern - 2002 fuhr er eine Honda, 2005 eine 990er Yamaha und 2008 war es auf der 800er Yamaha Maschine.
 
Rossi möchte versuchen, auf dem Layout mit den harten Anbremszonen, aus dem neuen Chassis herauszuholen was möglich ist um auf der klassischen französischen Strecke wieder auf das Podium klettern zu können.
 
Vor dem fünften Rennen sagte er, “ich bin über das Wochenende in Jerez sehr glücklich, leider war es mir nicht möglich (Marc) Marquez zu besiegen aber ich konnte (Dani) Pedrosa und (Jorge) Lorenzo schlagen. Ich bin auch über den Test den wir am Montag auf derselben Strecke absolvierten glücklich. Während dieses Tests habe ich die Arbeit an einem neuen Chassis weitergeführt und mir gefällt es, es hilft mir speziell mit den Vorderreifen etwas.“
 
„In Le Mans werde ich nur ein neues Chassis haben aber ich bin zuversichtlich, dass mir Yamaha so schnell als möglich ein Zweites bringen wird. Ich möchte damit weiterarbeiten. Ich bin bei den Tests gute Zeiten gefahren auch die ganz schnellen Zeiten waren gut und so möchte ich versuchen in Le Mans aus der ersten Startreihe zu starten. Es läuft für mich momentan sehr positiv, weil ich sehr schnell bin, in der Box gut arbeite und ich denke wir dürfen optimistisch sein. Es kann ein gutes Rennen werden.“

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™