Rossi will in Austin mehr als 2013

Mittwoch, 9 April 2014

Nach seinem sechsten Platz in Austin im Vorjahr, hat Valentino Rossi dieses Wochenende beim Red Bull Grand Prix oft he Americas klare - und höhere - Ziele.

Sein Start in die Saison 2014 hätte kaum besser sein können: Vom zehnten Startplatz aus sicherte sich Valentino Rossi in Katar nach einem harten Fight mit Marc Marquez den zweiten Platz - mit nur 0,259 Sekunden Rückstand auf den Sieger. Auf dem COTA will der Italiener genau an diese Leistungen anknüpfen.

„Ich freue mich richtig auf Austin, gerade nach dem ersten Rennen in Katar“, so der Movistar Yamaha MotoGP Pilot. „Die Saison ist ordentlich los gegangen, jetzt müssen wir das noch einmal unterstreichen. Letztes Jahr bin ich in Texas eines der schlechtesten Rennen der Saison gefahren, dieses Jahr will ich dort sehen, ob wir überall konkurrenzfähig sein können.“

„Ein gutes Ergebnis in Austin würde mir und Yamaha viel bedeuten. Es würde bedeuten, dass wir die richtige Richtung eingeschlagen haben. Wir werden unser bestes geben, um auch auf der Piste in Austin konkurrenzfähig zu sein. Ich möchte Spaß haben, wie ich ihn in Katar hatte.“

Rossis Teamkollege Jorge Lorenzo hingegen hatte einen schwierigen Start in die neue Saison. Der Spanier führte in Katar nach einem seiner famosen Blitzstarts, stürzte aber noch in der ersten Runde.

Dieses Wochenende will Lorenzo wieder auf das Podest fahren - im letzten Jahr wurde er in Texas schon Dritter.

„Nach dem enttäuschenden Saisonstart in Katar, schaue ich jetzt nach Austin nach vorn. Ich werde dort versuchen, ein gutes Resultat zu holen, um so schnell wie möglich all das zu vergessen, was in Losail passiert ist“, so Lorenzo. „Der COTA hat letztes Jahr nicht zu unseren besten Strecken gehört. Wir hatten ein paar Schwierigkeiten, unser Motorrad auf die Piste anzupassen und hatten ganz speziell Grip-Probleme. Für das Rennen fanden wir dann aber eine ordentliche Lösung. Am Ende holten wir ein gutes Ergebnis, nur rund drei Sekunden hinter dem Sieger. Ich schätze mal, dass die Pace dieses Jahr noch besser werden wird, denn unser Motorrad hat mit dem neuen lückenlosen Getriebe einen Schritt nach vorn gemacht und das Chassis ist auch ziemlich gut.“

„Ich fühle mich auch fast perfekt, körperlich bei 100 Prozent und das ist wichtig, wenn man überall um den Sieg kämpfen will.“

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
MotoGP VIP VILLAGE™