Salom „mega happy" mit Fortschritten in Moto2™

Moto2™ wird unterstützt von
Mittwoch, 12 März 2014

Am zweiten der letzten drei Testtage von Jerez hat sich der Pons HP40 Pilot Luis Salom auf den fünften Rang klassiert, Tags zuvor war er Vierter. Dieses Mal blieb der Spanier allerdings nur drei Zehntelsekunden hinter der Bestzeit des Idemitsu Honda Team Asia Piloten und Pacemaker Takaaki Nakagami.

Am zweiten der letzten drei Testtage von Jerez hat sich der Pons HP40 Pilot Luis Salom auf den fünften Rang klassiert, Tags zuvor war er Vierter. Dieses Mal blieb der Spanier allerdings nur drei Zehntelsekunden hinter der Bestzeit des Idemitsu Honda Team Asia Piloten und Pacemaker Takaaki Nakagami.

„Ich bin mega-happy, denn die Pace ist wirklich gut“, berichtete Salom freudestrahlend. „Uns fehlt noch ein ganz klein wenig, aber das ist wirklich nur ein bisschen. Heute Morgen bin ich in der schnellen Kurve gestürzt, aber glücklicherweise habe ich nichts weiter kaputt gemacht, denn ich konnte noch etwas bremsen.“

„Am Nachmittag habe ich einen richtig guten Rhythmus gefunden - wie schon am Vormittag. Morgen werden wir noch ein paar neue Sachen probieren, aber ich hoffe, dass wir einfach so weiterarbeiten können, wie bisher.“

Saloms Teamkollege, der amtierende Moto3™-Weltmeister Maverick Viñales, wurde heute zwar nur 14., bestätigte aber sich auf dem Bike wohler zu fühlen.

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™