Starker Freitag für Repsol Honda

Freitag, 15 August 2014

Marc Marquez hat am Freitag in Brünn die MotoGP™-Bestzeit gefahren, Repsol Honda Teamkollege Dani Pedrosa wurde Dritter.

Weltmeister Marc Marquez hat sich am Freitag im ersten freien Training zum bwin Grand Prix České Republiky die Bestzeit der MotoGP™-Klasse gesichert. Der Spanier fuhr am Vormittag in 1:56,803 um die Traditionspiste und blieb dabei hauchdünne 37 Tausendstel vor Movistar Yamaha Pilot Jorge Lorenzo und 52 Tausendstel vor seinem Teamkollegen Dani Pedrosa.

Im verregneten zweiten Training am Nachmittag klassierte sich Marquez auf dem dritten Rang. Auf Leader Iannone verlor er 4,6 Sekunden.

„Ich bin zufrieden damit, wie die Trainings gelaufen sind“, so Marquez. „Die Strecke war ganz anders als beim Test. Ich hatte das aber schon erwartet und wir konnten unser Setup in den Sessions entsprechend anpassen. Ganz zufrieden bin ich da aber noch nicht.“

„Am Nachmittag war es nass, gerade am Start des Trainings. Ich konnte trotzdem konstant fahren und fühlte mich gut, das war wichtig. Wir werden morgen abwarten, wie das Wetter wird und ob uns ein gutes Qualifying gelingt“, rundete er seine Ausführungen ab.

Pedrosa war in 1:56,855 Minuten als Dritter der Letzte, der es unter die 1:57er Marke schaffte. Im Nachmittags-Training und Regen blieb Pedrosa immerhin der vierte Rang – zwei Tausendstel hinter Marquez.

„Heute ist es für uns gut gelaufen“, zeigte sich  Pedrosa zufrieden. „Wir hatten ein trockenes und ein nasses Training. Ich glaube aber, dass wir mehr Zeit im Trockenen brauchen, um die verschiedenen Reifen und Setups zu probieren. Es war ein guter Tag und wir können es kaum erwarten, morgen wieder auf die Piste zu gehen.“

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
MotoGP VIP VILLAGE™