Smith trotz Sturz schnellster Yamaha-Fahrer

Freitag, 16 Mai 2014

Monster Yamaha Tech3 Pilot Bradley Smith beendete einen anstrengenden Tag in Le Mans als schnellster Yamaha-Pilot am Freitag.

Beim Heimrennen seines Teams schlug der Brite nach einem Sturz in FT1 am Nachmittag zurück und blieb nach einigen Änderungen an seiner Yamaha YZR-M1 resolut.

Smith fand ein gutes Setup, das ihm das Vertrauen gab, eine schnellste Runde von 1:33.920 Minuten zu fahren. Diese Rundenzeit war eine starke Verbesserung seiner Zeit aus dem ersten Freien Training und war weniger als eine halbe Sekunde langsamer als die von Marc Marquez.
Nachdem er den Tag als Gesamtvierter beendete, erklärte Smith: "Nachdem der Tag weniger als ideal begann, freue ich mich wirklich darüber, wie wir diesen Nachmittag gemeistert haben. Ich bin jetzt sehr glücklich mit dem Bike, den nach ein paar Problemen zuletzt, haben wir es zurückentwickelt zu dem, was wir in Katar hatten. Deshalb bin ich zuversichtlich und weiß, dass ich damit schnell sein kann."

Der Fahrer aus Oxfordshire ergänzte: "Gleichzeitig bin ich ein bisschen enttäuscht, dass wir mit unseren Experimenten nicht gleich Erfolg hatten, aber ich bin gespannt, in den kommenden Sessions genauso weiterzumachen. Morgen steht auf dem Plan, das Setup feinzutunen und dann werde ich versuchen, meine beste Qualifikation hinzulegen, um so weit vorn wie möglich in der Startaufstellung zu landen."

Sein Rookie-Teamkollege Pol Espargaro sammelte währenddessen noch mehr wertvolle Erfahrung in seinem fünften GP der Königsklasse und fuhr am Nachmittag 0.4 Sekunden schneller als in FT1. Der amtierende Moto2™ Weltmeister platzierte seine Yamaha auf der Stop-and-Go-Strecke in Le Mans auf Rang 11.

"Insgesamt war es ein positiver Tag", sagte der Spanier. "Heute Morgen hatten wir einen wirklich guten Start und nach FT2 muss ich sagen, dass ich mit unserem Rhythmus zufrieden bin, denn wir sind die ganze Session auf dem gleichen Vorderreifen gefahren und konnten unsere Rundenzeit am Ende trotzdem verbessern. Wir versuchten eine andere Geometrie-Einstellung, aber nicht alles lief nach Plan. Deshalb sind wir zurück zum Setting von heute Morgen gegangen und konnten uns wieder verbessern."

Videos:

Alle Videos für dieses Event ansehen

Fotos:

Mehr News öffnen

Aktuelle News

  • MotoGP™
  • Moto2™
  • Moto3™
Werbung
Paddock Girls MotoGP VIP VILLAGE™